Montag, 29. Dezember 2014

Neujahrsturnier in der Alleenhalle

Am 3. und 4. Januar 2015 werden wir uns auf den Endspurt der Hallensaison vorbereiten. Einige Teams finden an diesem Wochenende den Weg in unsere Alleenhalle, um am Feinschliff für die restlichen Spiele unter dem Hallendach zu arbeiten. Wir spielen dabei gegen TB Erlangen, die Stuttgarter Kickers und den Bonner THV.  Auch unsere Damen und 2. Herren werden am Turnier teilnehmen. Es ist also viel geboten.
 Natürlich sind wie immer Zuschauer erwünscht. Unser Willi wird euch wie immer in der Cafeteria verwöhnen.

Hier ist der Spielplan: Klick mich

Wir freuen uns auf euch

Eure 1. Herren

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Wir wünschen...

...allen Mitgliedern des HCL, allen Sponsoren und allen Fans ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass ihr uns im Jahr 2015 genau so unterstütz werdet wie in diesem Jahr. Wir haben noch einige Ziele, die wir erreichen wollen. Und das schaffen wir nur gemeinsam.

Vormerken: HCL Fanbus nach Frankfurt 

Im nächsten Jahr ist für Sonntag den 11.1.15 das ideale Event für den HCL – Fan geplant. Wir werden nach Frankfurt zum Auswärtsspiel der 1.Mannschaft mit einem Fanbus reisen, damit wir unsere geile Stimmung auch auswärts bei einem der wichtigsten Spiele der Saison präsentieren können. Seid mit dabei und demonstriert wer die besten Fans Deutschlands hat. Abfahrt ist ca. um 7 Uhr. Bei Interesse bitte eine Email an hcl-geschaeftsstelle@t-online.de mit Name, Handynummer und Emailadresse schreiben. Die Kosten für die Fahrt belaufen sich auf 10€ pro Platz/Person. 
 Eure 1. Herren

Montag, 22. Dezember 2014

Glühweinmarkttraining

Liebe Hockeyfreunde, wir  freuen uns mit euch gemeinsam das Jahr 2014 ausklingen zu lassen. Wir treffen uns am Montag, 22.12.2014 um 18:00 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg am Glühweinstand der Jugendfarm. Dieser Stand ist hinter der Kirche gegenüber der Parfümerie Douglas. Kommt alle vorbei und quatscht mit uns ein bischen. Wir freuen uns auf Euch!

Eure 1. Herren

Freitag, 12. Dezember 2014

Testspiel und Weihnachtsfeier

Das gestrige Testspiel gegen die Stuttgarter Kickers konnten wir mit 15:11 für uns entscheiden. Vor dem Tor waren wir dieses mal viel zielstrebiger. Dafür standen wir leider nicht so sicher wie sonst in unserer Defensive. Wir haben noch genug Zeit diese Fehler zu analysieren und abzustellen.

Am Samstag findet unsere jährliche Weihnachtsfeier im Clubheim statt. Um 20 Uhr gibt es einen Begrüßungsglühwein am Feuer und ab 20:30 Uhr ein Buffet mit verschiedenen Leckerein. Dies kostet 10 €/Person. Die Bändchen hierfür sind bei Daniel Weißer oder beim Clubwirt erhältlich.
Ihr seid alle recht herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf euch.


Donnerstag, 11. Dezember 2014

Testspiel-Derby

Heute (11.12.14) spielen wir um 20:30 Uhr in der Alleenhalle gegen die Stuttgarter Kickers. Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen. Es werden sicher einige Tore zu sehen sein.

Samstag, 6. Dezember 2014

Niederlage in Frankenthal

Schon am Freitag Abend spielten wir bei der TG Frankenthal.  Die Halle war gut gefüllt. Nicht nur Heimfans sonder auch viele Weinrote Zuschauer fanden den Weg in die Pfalz. ( Vielen Dank dafür! ) Leider konnten wir an diesem Tag nur wenig zurück geben. Nach 2 Minuten lagen wir bereits mit 2:0 hinten. Dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Hubi ließen die Gastgeber gleich das 3:1 folgen. Es waren die ersten 3 Chancen, die zu den Toren führten. Die Tore waren allesamt vermeidbar. Nachdem Hubi mit einer Platzwunde vom Feld musste, wirkten wir geschockt und mutlos. Die Konsequenz: Die TGF konnte das Ergebnis bis zur Pause auf 5:1 in die Höhe schrauben. Zuversicht war dennoch gegeben. Hubi wurde genäht und war wieder einsatzfähig. Nach dem 6:1 erhielt ein TGFler die gelbe Karte und wir kamen besser ins Spiel. Hubi sorgte per Ecke für den Anschluss. In der Folge konnten wir uns einige gute Chancen erspielen. Doch es war nicht unser Tag. Erst kurz vor Schluss konnte Wössle das 3. HCL Tor erzielen, nachdem die grünen mit 7:2 davon gezogen waren. Der verdiente Sieger kommt somit aus der Pfalz. Wir haben die Tore in der Anfangsphase viel zu einfach bekommen und vor dem Kasten sind wir einfach zu schwach gewesen. Auf diesem Niveau ist es schwierig einen Rückstand in der Höhe aufzuholen. Mit 4 Punkte stehen wir zwar am Tabellenende. Jedoch sind Frankfurt und Frankenthal nur auf Grund des besseren Torverhältnisses 1 bzw 2 Plätze vor uns. Es ist also noch alles drin. Jetzt ist ein Monat spielfrei, indem wir uns wieder sammeln und uns auf die bevorstehenden Aufgaben im neuen Jahr gut vorbereiten können.
Tore: 2x Hubi, Wössle
Nicht vergessen am Sonntag sind wir auch wieder zur Weihnachtsfeier in der Halle, um gegen die HCL-Kinder zu spielen. Auch das wird wieder eine schwere Aufgabe.
Anpfiff ist ab 14:30 Uhr

Kommt alle vorbei.

Eure 1. Herren

Dienstag, 2. Dezember 2014

3 Punkte aus 2 Heimspielen

Nach dem Debakel in München wollten wir gegen Frankfurt ein anderes Gesicht zeigen. Und das ist uns ( bis auf in Spielminute 1) auch gut gelungen. Wir waren noch nicht richtig auf dem Platz und schon stand es 0:1. Dieser Treffer rüttelte uns wach. Wir ließen in der 1. Halbzeit fast nichts mehr zu und wenn dann war Tobi zur Stelle. Leider konnten wir uns selbst ebenso nur wenige Chancen erspielen. Auch in Überzahl fiel uns nur wenig ein, da die Gäste sehr gut verteidigten. In der 2. Halbzeit sollte sich das ändern. Aufgrund zahlreicher gelben Karten wurde das Spiel chancen-und abwechlungsreicher. Nach dem der Frankfurter seine 2. gelbe Karte sah und somit mit rot vom Platz musste, bekamen wir immer mehr Zugriff auf das Spiel. Folgerichtig erzielte Tim, nach der überstandenen Strafzeit von Joschka, den verdienten 1:1 Ausgleich. 4 Minuten später brachte uns Rülle mit 2:1 in Front. Kurz darauf hatten wir die 100% Chance auf 3 zu 1 zu erhöhen, doch Dave scheiterte am guten Gästekeeper und im Gegenzug kassierten wir sogar  in Überzahl den 2:2 Ausgleich. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Rülle schoss das vermeintliche 3:2. Doch anstatt Tor gab es Abschlag und gelb für ihn wegen "ins Brett gespielt". Also wieder Gleichzahl. Viele Chancen auf beiden Seiten. Unter anderem parierte Tobi 2 Ecken, kurz darauf zeigten die Unparteiischen wieder gelb. Dieses Mal wieder für einen Frankfurter. Jetzt wurde 4:3 gespielt. Den freien Raum, der sich jetzt ergab, nutzte Wössle zur erneuten Führung. 3:2! Kaum war Rülle wieder auf dem Platz sorgte er für die Entscheidung zum 4:2. Am Ende waren wieder alle Akteure auf dem Feld und die Gäste nahmen noch den Tw für einen zusätzlichen Feldspieler raus, doch das alles nutzte nichts mehr. Es blieb beim verdienten Sieg.
Einen Tag später das Rückspiel gegen den Sportclub aus München. Wir wollten uns für die hohe Niederlage revanchieren und das merkte man uns an. Die gut gefüllte weinrote Halle sah von Beginn an ein gutes Spiel. Gegen die Münchner präsentierten wir uns in der Offensive deutlich besser als noch gegen Frankfurt und  belohnten uns früh mit 1:0 durch Hubi. Der zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste beeindruckte uns wenig und Hubi erzielte per 7 Meter die erneute Führung zum 2:1. 2 Minuten später duselten die Münchner eine missglückte Ecke zum 2:2 rein. Mit einem gerechten Remis ging es in die Pause. In den ersten 10 minuten passierte nichts. Dann fanden wir die Lücke: Dave legte vor dem Tor quer auf Joschka, der keine Mühe mehr hatte den Ball zum 3:2 über die Linie zu drücken. Die Schlussviertelstunde gehörte dann den Gästen. Gleich 5 Strafecken bekamen sie zugesprochen. Leider waren einige umstrittene Entscheidungen dabei. Sodass der MSC erst den 3:3 Ausgleich und 30 Sekunden vor Ende den 3:4 Siegtreffer erzielten konnte. Wir waren alle sehr enttäuscht, denn ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen. Doch wie sagte Mal ein Sportsmann? "Hockey ist ein schneller Sport, und da entscheiden Sekunden die Spiele". Leider war in diesem Spiel der Hockeygott auf Seiten der Münchner. Jetzt heißt es Mund abwischen und am Freitag gegen TG Frankenthal nachlegen.
Tore: 2x Rülle, 2x Hubi, Wössle, Schimmler, Joschka

Und natürlich wollen wir uns wieder bei unseren Fans für die Hammer Stimmung bedanken. Es macht jedes Mal richtig Bock vor so einer Kulissen spielen zu dürfen! Vielleicht findet ja der ein oder andere Fan den Weg am Freitag Abend nach Frankenthal. Wir brauchen jede Unterstützung.

Freitag 05.12.2014 20:30 Uhr TG Frankenthal- HCL
Wo? Stadtsporthalle, Am Kanal 1, 67227 Frankenthal

Eure 1. Herren

Dienstag, 25. November 2014

Erster Punkt

Am freitag Abend hatten wir unser erstes Heimspiel in der Alleenhalle. Vor ausverkauftem Haus war der favourisierte TSV Mannheim zu Gast. Bei sehr guter Stimmung begannen beide Teams sehr defensiv. Nach 10 Minuten kamen wir das erste Mal gefährlich vor das Gästegehäuse. Erst scheiterte Wössle  noch am Pfosten, kurz darauf machte er es besser und erzielte die verdiente Führung zum 1:0 Mannheim kam anfangs  mit unserem System nicht zurecht. Und das nutzten wir aus.  Rülle erhöhte nach einem abgefangen Ball auf 2:0. Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann besser ins Spiel und verkürzten durch eine gute Kombination auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel gab es einige Ecken für beide Teams. Tobi, der bisher alle Kurzen Ecken abgewehrt hatte, war dieses Mal machtlos und es stand 2:2. Im Gegenzug traf Rülle bei der Strafecke nur den Spieler auf der Linie. Den fälligen 7 Meter verwandelte Hubi souverän zur erneuten Führung. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Es gab Chancen im Minutentakt auf beiden Seiten.  Eine davon nutzten die mannheimer per Strafecke und erzielten den Ausgleich. Als ein Fehler den Gästen die erste Führung beschehrte war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Das konnten wir nicht auf uns sitzen lassen und bekamen kurz darauf wieder einen 7 Meter zugesprochen, den Hubi zum 4:4 verwandeln konnte. Das war gleichzeitig der Endstand. Ein ausgeglichenees Spiel endete leistungsgerecht Remis auch wenn wir das Spiel hätten gewinnen können, wenn wir eine unserer zahlreichen Chancen kurz vor dem Schlusspfiff genutzt hätten. Einen großen Anteil am Punktgewinn hatten natürlich unsere Fans, die uns das komplette Spiel unterstützt haben. Gerade nach der Gäste Führung war das ein wichtiger Faktor für unsere rasche Antwort. Vielen Danke für die Hammer Stimmung.
Ein großes Dankeschön auch an das Restaurant IL Bocone, das uns nach dem Spiel zum Essen eingeladen hat.

Am Sonntag wollten wir in München an die Leistung vom Freitag anknüpfen. Und das ist uns in den ersten 20 Minuten gelungen. Wir hatten das Spiel im Griff und gingen verdient durch Hubis 7 Meter mit 1:0 in Führung. Anschließend kam unerklärlicher Weise die Wende im Spiel. Nach 3 Kontergegentore drehten die Gastgeber die Partie und gingen mit einer Führung in die Pause. Wie paralysiert gingen wir in den 2. Spielabschnitt und das wurde direkt bestraft. Ein schneller Doppelschlag nach Wiederanpfiff brach uns endgültig das Genick. Anschließend warfen wir alles nach vorne, um das Ergebnis noch aufzuholen. Doch vernachlässigten dabei unsere Defensive. So konnten die Münchner locker die Führung ausbauen. Am Ende stand ein enttäuschendes 3:10 auf der Anzeigentafel. Die zwischenzeitlichen Tore von Schimmler und Segler, änderten am verdienten Sieg der Gastgeber nichts. Erfreuliches gab es dennoch: Leo bekam sein Bundesligadebut und Segler durfte seinen Toreinstand bei den Herren feiern.
Tore: 3x Hubi, Rülle, Wössle, Schimmler, Segler

Am kommenden Wochenende müssen wir zu Hause wieder ein anderes Gesicht zeigen, um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Dabei hoffen wir wieder auf die fabelhafte Unterstützung unserer Fans.

Samstag 29.11.14  18 Uhr HCL-Frankfurt 80
Sonntag 30.11.14  15 Uhr HCL-Münchner SC

Wenn wir noch realistische Chancen auf den Klassenverbleib haben möchten, müssen wir in beiden Heimspielen Punkten.

Wir hoffen wieder auf eure Unterstützung.

Eure 1. Herren


Dienstag, 18. November 2014

Nichts zu holen beim MHC

Wir reisten hochmotiviert zu unserem ersten 1. Liga Spiel nach Mannheim. Mit nur Eigengewächsen im Team, ohne 1. Bundesliga Erfahrung, spielten wir gegen eine routinierte MHC-Mannschaft. Trotzdem begannen wir selbstbewusst und konnten uns früh eine 1:0 Führung erspielen. Doch die Mannheimer Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem Doppelschlag drehten sie schnell die Partie. Nach dem 3:1 und unserem 3:2 Anschluss durch Seve war das Spiel lange offen und ausgeglichen. Erst kurz vor der Pause nutzten die Gastgeber eiskalt unsere Fehler und zogen bis zur Halbzeit auf 5:2 davon. Nach dem Seitenwechsel passierte nicht mehr viel. 2 MHC Tore sorgten Mitte des 2. Spielabschnitts für die endgültige Entscheidung. Das Eckentor von Hubi kurz vor dem Ende zum 7:3 war nur noch Ergebniskosmetik. Hätten wir unsere 6 Ecken besser genutzt und hinten die Fehler abgestellt, wäre das Spiel vielleicht offener gewesen. Dennoch geht der Mannheimer Sieg völlig in Ordnung, daran konnten leider auch unseren neuen Trikots nichts ändern.
Man hat aber gesehen, dass wir mitspielen und mithalten können, jedoch nur wenn wir 60 Minuten top konzentriert zu Werke gehen. Wir müssen die Fehler einstellen, denn auf diesem Niveau wird jeder kleiner Aussetzer knallhart bestraft.
Wir bedanken uns wieder Mal bei unseren geilen Fans, die extra nach Mannheim gefahren sind, um uns zu unterstützen. Vielen Dank für das Heimspiel in Mannheim.

Ein großes Dankeschön geht auch an Ute Schillmann für die neuen weinrot-schwarzen Mützen, die sie extra für uns gemacht hat.

Wir haben uns sehr darüber gefreut.

P.S. Schon diesen FREITAG (21.11.14) erwartet uns der nächste Brocken. Dieses Mal bei uns in der Alleenhalle. Um 20 Uhr ist der TSV Mannheim zu Gast. Wir zählen wieder auf eure Unterstützung und vielleicht wird ja wieder der Zuschauerrekord gebrochen!

Bis Freitag

Eure hochmotivierten 1. Herren



Dienstag, 11. November 2014

Ergebnisse aus Dürkheim

HCL - TGF       3:6
HCL - Kickers  9.5
HCL - DHC      1:3
HCL - NHTC    3:9
HCL - F80        2:2

Am Samstag geht es endlich los.
Gleich zu Beginn ein harter Brocken. Am Samstag um 16 uhr spielen wir beim Mannheimer HC.

1. Heimspiel vormerken: Freitag 21. November 20 Uhr!

Eure 1. Herren

Dienstag, 4. November 2014

Vorbereitung

Nach 2 Wochen Training ging es zum ersten Vorbereitungsturnier nach Mannheim. Dort spielten wir gegen unsere Konkurrenten aus der Bundesliga Süd. Am Samstag waren wir deutlichen unterlegen und haben beide Spiele hoch verloren. Am Sonntag zeigten wir dann ein anderes Gesicht und konnten beide Partien für uns entscheiden. Kommendes Wochenende geht es zum nächsten gutbesetzten Bundesliga Turnier nach Dürkheim. Dort wird sich dann zeigen wie weit wir wirklich sind und ob wir mithalten können. Außerdem entscheidet sich dann wer es in den Kader des ersten Spiels schafft und wer nicht.

Ergebnisse Samstag:
HCL - TSV MA  1:6
HCL - NHTC      6:11

Ergebnisse Sonntag:
HCL - MHC       9:6
HCL - F80          4:1

Eure 1. Herren

Montag, 13. Oktober 2014

2 Punkte Wochenende

Am Ende mussten wir uns mit nur 2 Punkten zufrieden geben, obwohl 6 Punkte drin gewesen wären. Nach dem Sieg in Dürkheim gingen wir mit viel Selstvertrauen in die Partie gegen Tus Lichterfelde. In der 1. Halbzeit ließen wir hinten so gut wie nichts zu. Spielten jedoch auch unsere Konter nicht sauber und mit der nötigen Konzentration zu Ende. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Gäste mit der ersten Chance nach einem Deckngsfehler das 1:0.  Ein wohl psychologisch ungünstiger Zeitpunkt. Geschockt vom Gegentor gingen wir in die 2. Halbzeit. Tuslis beste Phase im Spiel. Sie kamen zu einigen Chancen und Ecken. Wenn eine davon rein geht, wäre das Spiel vermutlich entschieden gewesen. So blieb das Spiel offen und wir zeigten eine Reaktion. Die letzten 20 Minuten kamen die Berliner nicht mehr hinten raus. Wir hatten genug Möglichkeiten das Spiel komplett zu drehen. Doch mehr als der schöne Ausgleichstreffer von Wössle war an diesem Tag nicht drin. Am Ende ein gerechtes Remis, obwohl wir auf Grund der letzten 20 Minuten auch den Sieg verdient gehabt hätten.
Einen Tag darauf waren die Zehlendorfer Wespen am Fuchshof zu Gast. Von Beginn an zeigten wir wer der Herr im Haus war. Nach dem früher Eckentor von Joschka zum 1:0 folgte das verdiente 2:0 durch Sosch. Leider hielt die 2 Tore Führung nicht lange. Wieder war es ein Stellungsfehler, der die Gäste zurück ins Spiel brachte. Aus spitzem Winkel erzielten die Wespen den 2:1 Anschlusstreffer, mit dem es in die Pause ging. Eine Minute nach Wiederanpfiff erhöhte Iltis nach einem gut gespielten Konter auf 3:1, doch nur sechs Minuten später folgte wieder prompt der 3:2 Anschluss. Auch dieses Tor hätte man locker verhindern können. Trotz Allem hätten wir das Spiel entscheiden können, wenn wir eine unseren Chancen zum 4:2 genutzt hätten. Die Führung hielt dennoch bis 15 Minuten vor Ende, bis wir uns durch Undiszipliniertheiten selber schwächten. 5 gelbe Karten gegen uns und nur eine gegen die Berliner verteilten die überforderten Schiedsrichter, sodass wir teilweise 4 Mann weniger auf dem Platz hatten. Die Unterzahl überstanden wir bis 1 Minute vor dem Schlusspfiff. Eine unglückliche Abwehraktion führte zur Schlussecke für die Berliner. Ohne unsere komplette Haupteckenabwehr auf dem Feld fiel dann doch noch der unverdiente Ausgleich zum 3:3. Jetzt heißt es Mund abputzen und im Frühjahr gleich das Derby gewinnen. Mit 7 Punkte überwintern wir dennoch auf einem Nichtabstiegsplatz.
Tore: Wössle, Joschka, Sosch, Iltis

Jetzt ist eine Woche Pause und dann bereiten wir uns auf eine schwierige Erstligahallensaison vor.

Zudem wollen wir uns noch bei Raja für die tolle Zusammenarbeit und die 3 Tore bedanken. Wir wünschen ihm alles Gute in Indien und hoffen, dass er bald wieder zum Fuchshof zurückkehren wird.
Ein großes Dankeschön auch noch an alle Zuschauer, die am Wochenende da waren und hoffen dass ihr auch in der Hallensaison wieder am Start seid

Montag, 6. Oktober 2014

3 Punkte!

Danse änderte das Team zur Vorwoche auf 2 Positionen. Für den verletzten Luki spielte Rückkehrer Joschka, außerdem durfte Larsi sein Saisondebut feiern. Aufgrund der beiden Niederlagen gegen Mannheim und Frankenthal musste gegen die Dürkheimer ein Dreier folgen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.
Wir waren von Anfang an hoch konzentriert und erwischten den besseren Start. Früh wurden wir mit dem 1:0 belohnt. Nach einer Arne Flanke reichte eine kleine Berührung von Rajas Schläger für die Führung. Aber wie so häufig machten wir uns das Leben selber schwer. Mit der ersten Chance und einem katastrophalen Abwehrverhalten im Kreis erzielte der DHC den Ausgleich. Doch dieses Mal zeigten wir uns nicht geschockt, sondern spielten griffig weiter und kreeirten uns weiter Chancen. Darunter auch Strafecken. Und die 2. Ecke führte zum gewünschten Erfolg. Eine schöne Kombination vollendete Hubi eiskalt zum 2:1. Anstatt das Ergebnis mit in die Pause zu nehmen, kassierten wir den 2. vermeidbaren Treffer zum 2:2. Der 2. Spielabschnitt war geprägt durch viele Fouls, viele Karten und einigen Chancen auf beiden Seiten. Die beste Chance hatten wir Mitte der 2. Halbzeit, als einmal der DHC Keeper und einmal die Latte für die Gastgeber retteten. Die Dürkheimer hatten jedoch auch Torchancen in Form von Kurzen Ecken. Doch unsere Eckenabwehr ließ keinen Treffer zu. 6 Minuten vor Ende machten wir es besser. Wir packten unsere Waffe Joschka wieder aus. Er Nagelte den Ball flach mittig zum 3:2 ins Tor. Ein gelungener Einstand für  unseren Rückkehrer. Es blieb beim verdienten Auswärtssieg.
Nochmal zum genießen:

Außerdem wollen wir uns noch bei allen Fans bedanken, die den Weg auf sich genommen, um uns zu unterstützen.
Am kommenden Wochenende wollen wir zu Hause nachlegen und uns von der Konkurrenz weiter abheben. Am Samstag erwarten wir um 16 Uhr TUS Lichterfelde und am Sonntag heißt der Gegner um 12 Uhr Zehlendorfer Wespen.

Bis dahin eine schöne Woche

Freitag, 3. Oktober 2014

Und nochmal auswärts

Am Samstag um 15 Uhr spielen wir in Dürkheim und wollen dort unseren ersten 3er einfahren. Leider müssen wir mal wieder auf Lukas Schurig  verzichten, der bis zum Ende der Saison verletzungsbedingt ausfällt. Dafür ist unser Urlauber und Eckenspezielist Joschka wieder da und wird eventuell gleich Lukas ersetzen. Wir wünschen Luki eine  gute und schnelle Genesung. Außerdem erhält Larsi das erste Mal eine Chance und geht für uns am Samstag auf Torejagd.
Der Weg nach Dürkheim ist nicht so weit. Wir hoffen auf einige Hockeyverrückte, die mit uns die 3 Punkte holen werden.

Eure 1. Herren

Dienstag, 30. September 2014

Auswärts nichts zu holen

Am Samstag spielten wir beim Aufstiegsfavouriten in Mannheim. Nach dem Punktgewinn in Frankfurt, wollten wir nun auch den TSV Mannheim ärgern. Und das wäre uns fast gelungen. Wir standen gewohnt tief hinten drin. Aus dem Spiel heraus ließen wir fast nichts zu. Jedoch konnten wir die Gastgeber nur auf Kosten Kurzer Ecken aufhalten. Aber auch unsere Eckenabwehr war an diesem Tag stark. Allein in Halbzeit eins wehrten wir vier ab. Den Weg nach vorne fanden wir nur selten, aber wenn dann wurde es immer gefährlich. Raja verpasste am langen Pfosten die Führung nur knapp und unsere einzige Strafecke hat der Keeper gut gefischt. So ging es gerecht mit 0:0 in die Pause. In der 2. Halbzeit das selbe Bild. Viele Ecken für den TSV und wir konterten gefährlich. Mitte des 2. Spielabschnitts fand dann der Ball doch den Weg in unser Tor. Natürlich war es eine kurze Ecke. Den Schuss konnte Tobi noch parieren, doch beim Nachschuss war er dann machtlos. Von nun an änderte sich das Geschehen. Mannheim stellte sich hinten rein und wir spielten mutiger nach vorne. Kebap hatte kurz vor Ende noch den Ausgleich auf dem Schläger. Es sollte nicht sein. Der Sieg geht aber unter dem Strich in Ordnung für die Gastgeber, doch mit etwas mehr Glück, wäre mehr drin gewesen.
Am Tag darauf fand dann das Nachholspiel in Frankenthal statt. Wie schon eine Woche zuvor legten die Pfälzer gut los und erzielten früh das 1:0. Kurze Zeit später mit der 2. Chance das 2:0. Die TG kam mit der Raumdeckung besser klar, als am Samstag die Mannheimer. Deshalb stellten wir Mitte der 1. Halbzeit um. Und das zeigte Wirkung. Wir spielten besser mit und kreierten einige Chancen, doch kurz vor der Pause erhöhten die Gastgeber mit der 3. Chancen auf 3:0. Nach der Pause warfen wir alles nach vorne. Und das wurde mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 durch Iltis belohnt. Die Frankenthaler Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Per 7 Meter stellten sie den 3 Tore Abstand wieder her. Wir hätten das Spiel enger gestalten können, wenn wir in Halbzeit 2 unsere Chancen besser genutzt oder unseren 7 Meter getroffen hätten. Es war nicht unser Wochenende. Aber die Punkte werden wir noch holen. Am besten nächsten Samstag in Dürkheim.

Tore: Iltis

Freitag, 26. September 2014

Auswärtswochenende

Am Samstag spielen wir um 17 Uhr beim TSV Mannheim und am Sonntag findet das Nachholspiel in Frankenthal um 13 Uhr statt. Leider müssen wir auf verletzungsbedingt auf Lukas Schurig verzichten, dafür ist aber Hubi wieder mit an Bord.
Wir werden alles geben, um auch an diesem schweren Wochenende Punkte mit nach Hause zu bringen. Es ist alles möglich. Das hat man letzten Samstag gesehen.
Wir freuen uns über jeden Fan, der die Anfahrt auf sich nimmt, um uns zu unterstützen.

Eure 1. Herren

Mittwoch, 24. September 2014

Ein Punkt und ein Spielabbruch

Am Samstag Mittag reisten wir ohne Hubi, Loui, Dave, Sven und Rülle zum Aufsiegsfavouriten nach Frankfurt. Nach einer Buspanne mussten wir in Autos umsteigen und kamen erst 30 Minuten vor Spielbeginn am Spielort an. Aufgrund des Unwetters war der Platz kurz vor Anpfiff nicht mehr bespielbar und die Schiris verlegten das Spiel eine halbe Stunde nach hinten. Dann ging es endlich Los und es hieß: Abstiegskampf pur bei Fritz-Walter Wetter. Der Regen spielte uns natürlich in die Karten und wir legten gut los. Nach fünf Minuten erspielten wir unsere einzige Kurze Ecke des Tages. Nach einer ungewollten Variante kam der Ball über Umwege zu Kebap, der keine Mühe mehr hatte den Ball über die Linie zu drücken. Die frühe Führung gab uns viel Selbstvertrauen und das merkte man uns an. Wir standen hinten sehr gut und ließen kaum etwas zu. Frankfurt hatte wie erwartet viel Ballbesitz und fand erst Ende der ersten Halbzeit besser in die Partie. Die Gastgeber erspielten sich einige Strafecken. 3 Strafecken konnten wir noch abwehren aber bei der vierten waren wir dann machtlos und es ging mit 1:1 in die Pause. Nach der Pause hatten die Hessen das Spiel komplett im Griff und wir hatten mehrere Male Dusel, dass sie nicht früh das 2:1 erzielten. Doch nach einem fatalen Abwehrfehler musste sich Tobi dann doch zum 2. Mal geschlagen geben. Die Führung der Frankfurter hielt bis 10 Minuten vor Ende. Wir sahen eine grüne Karte wegen Zeitspiel? und setzten dennoch zum Konter an. Schimmler mit einem Solo bis zur Viertellinie über 3 Stationen bekam er den Ball im Kreis von Iltis wieder. Er nahm Maß und drischte den Ball unhaltbar oben in die Maschen und es stand plötzlich 2:2. Es folgte ein Frankfurter Feuerwerk. Sie warfen alles nach vorne, erspielten sich einige gute Chancen und hatten einen Pfosten Schuss. Doch es blieb beim Remis. 10 Sekunden vor Schluss hatte Iltis sogar noch den Sieg auf dem Stock. Allein vor dem Tor scheiterte er jedoch am Frankfurter Keeper. Am Ende hieß es nach hartem Kampf 2:2 und wir konnten mit viel Selbstvertrauen am nächsten Tag das Spiel gegen TG Frankenthal bestreiten.
Doch wie im Spiel gegen Frankfurt regnete es auch in Frankenthal in Strömen. Nach 6 Minuten wurde das Spiel beim Stande von 1:0 für die Gastgeber abgebrochen.
Das Nachholspiel findet diesen Sonntag den  28.09.14 um 13 Uhr statt.

Tore: Kebap, Schimmler

Hier ein paar Eindrücke vom Platz der TG Frankenthal:





Montag, 15. September 2014

Nur ein Punkt zum Saisonauftakt

Leider müssen wir uns nach dem Bundesliga-Auftakt mit einem Punkt begnügen, obwohl vier bis sechs möglich gewesen wären. Am Samstag gaben wir eine 3:0 Führung noch aus der Hand und verloren 3:4. Natürlich müssen wir uns das Ganze ankreiden - viermal gepennt und viermal nutzt Mariendorf unsere Fehler eiskalt aus. Bitter ist dabei nur, dass Mariendorf mindestens 5 Minuten, aber eher länger mit 12 Mann bzw. mit 11 Mann trotz Zeitstrafe, agierte und in dieser Zeit mindestens ein Tor erzielte. Ebenso bitter ist, dass auf dem Video eindeutig zu erkennen ist, dass auch die Rote Karte an Rülle unberechtigt war und er nicht, wie von allen vermutet, bewusst nach getreten hat! Trotz allem: Selber schuld und in den nächsten Spielen besser machen und daraus lernen.
Am Sonntag boten wir gegen Charlottenburg eine gute Leistung. Auch in diesem Spiel wäre mehr drin gewesen als ein 1:1, doch die Schlussecken wollten nicht ins Tor.

Am Samstag reisen wir nun nach Frankfurt zum SC80 und einen Tag später zur TG Frankenthal. Wir hoffen, am Sonntag wieder auf Rülle zurückgreifen zu können und wollen natürlich am liebsten sechs Punkte erringen. Wir kämpfen jedenfalls um jeden Zähler.

Die Tore: 2x Raja, Rauber, Luki 

Freitag, 12. September 2014

Vorbereitung und Auftakt am Fuchshof


Nach nur 3 Wochen Pause starteten wir in eine schwierige und kurze Vorbereitung. Da diese direkt in den Ferien lag und wir weiterhin viele verletzte und angeschlagene Spieler haben, konnten wir nie mit voller Besetzung trainieren. Dennoch trainierten wir teilweise 4-5 Mal die Woche und testeten an den  Wochenenden  gegen starke Teams. Am ersten Wochenende spielten wir in Nürnberg gegen den Bundesligisten NHTC. Nach einer Woche Training waren die Nürnberger eine Nummer zu hoch und besiegten uns in vier vierteln deutlich ( 0:3, 0:4, 0:0, 0:3 ). Eine Woche später reisten wir nach Frankenthal, um dort gegen unsere direkten Konkurrenten die TG und den Dürkheimer HC zu spielen. Auch hier reichte es nicht ganz zum Sieg und unterlagen 1:2 und 0:3. Letzten Samstag setze es noch 2 Niederlagen (1:7, 0:1 ) gegen die beiden Topklubs aus der 2. Liga TSV Mannheim und Schwarz Weiß Köln. Wobei gegen Köln deutlich mehr drin gewesen wäre. Gegen Mannheim hielten wir eine Halbzeit gut mit (1:1), in Halbzeit zwei war der Kräftemangel deutlich zu spüren und mussten eine hohe Niederlage hinnehmen. Einen Tag später gelang uns dann der erste Sieg der Vorbereitung. 7:1 besiegten wir den TV Schwabach bei unserer Generalprobe. Es war eine sehr intensive Vorbereitung. Wir wissen jetzt wo wir stehen und sind heiß auf die ersten beiden Partien gegen die Berliner. Leider müssen wir auf Leistungsträger Hubi und Stürmer Lars verzichten. Dennoch werden wir alles geben um die Klasse zu halten und wollen zu Hause gleich die ersten Punkte einfahren. Also kommt vorbei und genießt die ersten Spiele auf neuem Platz.

Samstag: 16 Uhr 


Sonntag: 12 Uhr 

Wir freuen uns auf euch

Eure 1. Herren

Mittwoch, 10. September 2014

Abgänge und (Neu)-Zugänge

Zur kommenden Saison gab es wieder einige Veränderungen in unserem Kader. Becks wird nach Portugal gehen um dort ein Praktikum zu absolvieren und wird uns erstmal nicht zur Verfügung stehen. Wir bedanken uns bei unserer Nummer #18 für 10 Jahre 1. Herren und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.
Außerdem müssen wir leider weiterhin auf unseren Eckenschützen Joschka (Auslandsaufenthalt) und auf unseren langzeit verletzten Dave verzichten. Nach seinem Kreuzbandriss muss er noch mindestens bis zur Hallensaison pausieren.
Erfreuliche Nachrichten gibt es natürlich auch. Sven Wiese ist nach seiner Kreuzbandriss Reha wieder mit an Bord. Außerdem haben Wössle und Seba ihre Pause beendet und greifen wieder voll an.
Zu guter Letzt dürfen wir einen neuen alten Spieler begrüßen. Raja ist zur kommenden Hinrunde zu uns gewechselt und wird nun zum 3. mal  für uns auf Torejagd gehen.


Fans der Woche

Vorbildlich. Auch im Urlaub darf der HCL-Schal bei Finn und Ben nicht fehlen. Unsere Fans der Woche. Herzlichen Glückwunsch.

Wollt auch ihr Fan der Woche werden, dann schickt eine Mail an sehesch@gmx.de

Dienstag, 22. Juli 2014

Auswärtssieg zum Abschluss

Nach einer langen Partynacht am Freitag reisten wir am Sonntag nach Rüsselsheim. Dort mussten wir im letzten Saisonspiel auf einige Stammkräfte verzichten. Lars, Parge, Loui und Becks wurden durch Oli O., Segler, MSH und Nils ersetzt. Außerdem durfte Leo das Tor für tobi hüten. Die "neuen" brachten sich von Anfang an gut ein. Nach 10 Minuten durfte Segler seinen Toreinstand feiern. Er vollendete einen astreingespielten Konter zum 1:0. Bei schwüler Sommerhitze waren wir die aktivere Mannschaft. Doch wie so häufig in der Saison brauchen unsere Gegner nur wenig Chancen für ihre Treffer. Mit den ersten beiden Chancen konnte der Ruderklub das Spiel drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Wir zeigten uns trotzdem nicht geschockt, spielten weiter munter nach vorne und wurden schnell mit dem 2:2 belohnt. Oldi Oli O. musste am langen Pfosten nur noch den Schläger hinhalten. Bis zur Pause spielte sich die Partie ausschließlich in der RRK Hälfte ab. Wir konnten uns einige Strafecken erarbeiten. Die 3. Strafecke verwandelte schließlich Hubi zum 3:2 Halbzeitstand.
Nach einer kurzen Halbzeitansprache hatte Danse sogar noch Zeit, um ein hübsches Foto zu schießen.
Die Luft war zwar schon seit letzter Woche raus, dennoch wollten wir das Spiel unbedingt gewinnen und Danses ungeschlagene Serie fortsetzen. Wir erhöhten deshalb direkt nach Wiederanpfiff den Druck, um eine schnelle Vorentscheidung herbeizuführen. Das wäre uns auch gelungen, wenn wir eine unserer 100%igen Torchancen genutzt hätten. So kam es wie es kommen musste. Im Gegenzug bekamen die Gastgeber eine Strafecke zugesprochen, welche sie zum 3:3 verwandelten. Das Spiel blieb spannend und offen bis kurz vor Schluss. Eine Minute vor Schluss gab es Gelb für einen Rüsselsheimer und nochmal Freischlag am Kreis. Den spielte Rülle auf den stark aufspielenden Segler, der direkt auf Iltis und Iltis wie man ihn kennt eiskalt. Per Aggi erzielte er den verdienten 4:3 Endstand.  Es war ein gelungener Saisonabschluss. Jetzt sind erstmal einige Wochen Pause, ehe es Mitte August mit der Vorbereitung für die 2. Bundesliga losgeht. Am 13. und 14. September starten wir dann mit 2 Heimspielen am Fuchshof in die Saison.

Wir wünschen allen erholsame warme Sommertage

Eure 1. Herren


Montag, 21. Juli 2014

ZWIIIIIMAAAAAAA

Unser Geheimrezept für die Auswärtsspiele:






Danke Gaby für die leckere Zwima bei unseren Auswärtsspielen. Hungrig hätten wir vermutlich nicht so viele Punkte geholt ;-)

PS: Wir sind gespannt was uns auf der Fahrt nach Berlin erwarten wird.

Athletiktraining beim Stümpi

Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Darmstadt erlaubte uns Stümpi mal einen etwas anderen Stock in unseren Händen zu halten.






Ein großes Dankeschön an Stümpi, der uns durch intensive Athletikeinheiten jeden Mittwoch Abend zum schwitzen gebracht  und uns somit auf ein athletisch gutes Level gebracht hat. Natürlich durfte hierbei auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

PS: Danse war fast immer mit dabei

Mittwoch, 16. Juli 2014

Aufsteiger Feld 2013/2014

Ein unfassbares Team


AUF-AUF-AUFSTEIGER...

Ohne Danse ( EM mit Schweiz ) und ohne Larsi ( Verletzung ) mussten wir unser Aufstiegsspiel gegen den ASV München bestreiten. Wir waren alle hoch motiviert und wollten von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Und das hat funktioniert. Nach einer Spielminute klingelte es schon im Gästegehäuse. Kebap verwandelte einen Nachschuss zum 1:0 ins lange Eck. Mit unserem aggressiven Pressing kamen die Münchner anfangs gar nicht zu recht und wir konnten schnell den zweiten Treffer nachlegen. Rülle erhöhte mit einer Aggi aus spitzem Winkel auf 2:0. Wir spielten anschließend weiter munter nach vorne und hatten zahlreiche Möglichkeiten das Spiel früh zu entscheiden, doch in Halbzeit eins gelang uns nur noch ein Treffer. Eine schöne Kombination von Peten und Seve musste Räuber nur noch über die Linie drücken. Die 2. Halbzeit begann leider nicht so wie wir es uns vorstellten. Es schlichen sich viele Fehler ein, wir waren unkonzentriert im Aufbau und im Mittelfeld fehlten Ideen gegen die tief stehenden Gäste. Dies führte dazu, dass der ASV besser ins Spiel kam und Mitte der zweiten Halbzeit per Strafecke auf 3:1 verkürzte. Den Anschlusstreffer konnte wir nicht auf uns sitzen lassen. So erhöhten wir wieder das Tempo, stellten die Fehler ein und kombinierten wieder wie in Halbzeit 1. Erst Kebap, dann Auba und Hubi sorgten für ein beruhigendes 6:1. Es war zwar kein wirklich gutes Spiel von uns, doch das war am Ende allen Beteiligten egal und wir konnten anschließend mit einigen Fässern Kölsch den verdienten Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern.

Tore: 2x Kebap, Rülle, Raubi, Hubi, Auba

Wir möchten uns bei allen bedanken, die den Aufsteig erst möglich gemacht haben: Dem Trainer/Betreuergespann, unseren Physios, allen Sponsoren und natürlich unseren Fans, die uns unterstützt haben. Wir hoffen, dass ihr auch in der 2. Bundesliga wieder für uns da seid und zu unseren Spielen kommt.
Außerdem möchten wir noch unseren Spendern danken: Dank an Tängler für eine Säule, SC Locke mit Schofseggl und Holger & Co. für jeweils ein Fass Kölsch und ein großes Dankeschön an Wolfi für die Siegerzigarren.
Wir hoffen dass sich am Freitag 18.07.14 um 19:30  bei unserer offiziellen Aufstiegsfeier im Club wieder einige Spender finden werden.
Es sind alle Hockeyspieler, Fans, Mitglieder, Freunde und Familie herzlich eingeladen an unserer Feier teilzunehmen.

Bis Freitag eure Aufsteiger

Dienstag, 15. Juli 2014

Mittwoch, 9. Juli 2014

Punkteteilung in Kreuznach

Wir hätten den Aufstieg in Kreuznach klar machen können, da Darmstadt in Nürnberg verloren hatte. Doch gegen unsere Freunde aus Kreuznach tun wir uns immer schwer und kamen nicht über ein 3:3 hinaus. Im Hinspiel sorgten wir auch erst kurz vor Schluss für den knappen Sieg. Wir fanden auf Grund der ungewohnt schwierigen Platzverhältnisse nur schwer in die Partie. Anfangs sah es bei uns eher nach Schlittschuhlaufen aus als nach Hockey. Trotz allem gingen wir ziemlich schnell in Führung.  Mit einen schnell ausgeführten Freischlag brachte uns Hubi per Schrubber mit 1:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt etwas glücklich, da KHC mit dem Boden besser klar kam und mehr vom Spiel hatte. So hielt unsere Führung auch nicht lange und KHC konnte ausgleichen. Kreuznach stand schon als Absteiger fest, aber sie spielten nicht wie einer. Der Gastgeber war die spielbestimmende Mannschaft und erzielte kurz vor der Pause den verdienten 2:1 Führungstreffer. Nach der Pause erstmal das selbe Bild. Wir konzentrierten uns darauf nicht auszurutschen und Kreuznach nutzte das aus und kam zu vielen Chancen. Sie belohnten sich mit einem Eckentreffer zum 3:1. 20 Minuten vor Schluss nahm Danse dann eine Auszeit. Er berichtete uns von der Darmstädter Niederlage und wechselte die Taktik. Beflügelt von diesem Ergebnis und mit einer neuen Taktik fanden wir zur alten Stärke zurück. Schnelle Kombinationen, aggressive Zweikampfführung und hohe Laufbereitschaft. Es dauert keine 10 Minuten, da stand es durch Tore von Sosch und Larsi 3:3. Kreuznach kam nicht mehr hinten raus und wir hatten das Spiel komplett  im Griff. Das änderte auch unsere 10 minütige Unterzahl nicht. Kurz vor Ende hatten wir noch 3 100%ge Chancen, 2 Pfostenschüsse, 6 Strafecken, 1 Tor das nicht gegeben wurde und 2 sieben Meter, die die Unparteiischen jedoch wieder zurück nahmen. Doch der Ball wollte einfach nicht rein und es blieb beim 3:3 Unendschieden. Am Ende war es jedoch ein gerechtes Ergebnis. Jetzt wollen wir zu Hause den Deckel drauf und gegen den ASV München den Aufstieg perfekt machen.
Tore: Hubi, Sosch, Larsi

Also kommt am Sonntag, 13.07.14 um 14:00 alle an Fuchshof feuert uns an und feiert mit uns danach die 3 Punkte und den Aufstieg.

Eure 1. Herren

PS: Zu Hause aufsteigen ist eh viel cooler ;-)

Samstag, 5. Juli 2014

Fan der Woche

Er hat sein Schal immer dabei. Auch in Nepal trug er die schönsten Farben weinrot-schwarz um den Hals. Vorbildlich. Einer unserer treusten Fans. Danke Martin Brose für das coole Foto.


Wollt ihr auch ein Mal Fan der Woche werden? Dann schickt einfach ein Foto, auf dem ihr unsere Vereinsfarben tragt, an sehesch@gmx.de

Dienstag, 1. Juli 2014

Serie und Tabellenführung ausgebaut

Nach der schlechten Leistung in Mainz wollten wir im Spitzenspiel gegen TEC Darmstadt ein anderes Gesicht zeigen. Und das ist uns vor rund 300 Zuschauern (davon 50 von Darmstadt) gelungen. Wir haben von Anfang an das Tempo vorgegeben und setzten die Hessen früh unter Druck. Wir zwangen sie so zu vielen Fehlern im Aufbau und gingen dann folgerichtig nach 10 Minuten durch eine schöne Aggi von Raubi mit 1:0 in Führung. Doch diese hielt nicht lange. Mit der ersten Chancen erspielten sich die Darmstädter eine kurze Ecke, welche sie per Eckennachschuss verwandeln konnten. Wir zeigten uns nicht geschockt und machten da weiter wo wir vor dem Ausgleich aufgehört hatten. Hohe Laufbereitschaft, aggressive Zweikampfführung und schnelle Kombinationen nach vorne. So dauerte es keine 8 Minuten bis Iltis einen schönen Konter über Loui eiskalt zum 2:1  vollendete. Auch nach dem Treffer änderte sich nichts. Wir hatten das Spiel komplett im Griff und kreirten uns viele Chancen. Nach einigen sehr guten Möglichkeiten war es dann schließlich Hubi, der mit einem Stecher für eine beruhigende 3:1 Halbzeitführung sorgte. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war geprägt durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld, einer grünen Karte für die Gäste und zahlreichen guten Torchancen für eine vorzeitige Vorentscheidung. Doch es kam wie es kommen musste. Wer vorne seine Tore nicht macht wird hinten bestraft. Aus dem nichts viel der Anschluss durch ein Traumtor aus spitzem Winkel. Die Hessen witterten jetzt ihre Chance. Doch auch dieser Rückschlag warf uns nicht aus der Spur und stellten zwei Minuten später den alten 2-Tore Abstand wieder her. Hubi traf diesmal per Eckennachschuss. Die anschließenden Angriffsbemühungen der Gäste waren heute einfach zu wenig und eröffneten uns stattdessen viel Platz zum Kontern. Kurz vor Ende sorgte Rülle dann per Ecke für den 5:2 Schlusspunkt. Wir waren heute dem tabellen zweiten in allen Belangen überlegen. Spielerisch, taktisch und läuferisch waren wir heute eine Nummer zu hoch. Jetzt haben wir 4 Punkte Vorsprung bei noch 3 ausstehenden Spielen. Nächsten Sonntag gehts dann nach Kreuznach, mit einem Sieg und einer Darmstädter Niederlage in Nürnberg können wir dort schon den Aufstieg perfekt machen.

Tore: 2x Hubi, Rülle, Raubi, Iltis

Donnerstag, 26. Juni 2014

Topspiel und Marktplatzfest

Am Samstag ist einiges geboten. Um 16 Uhr spielen wir im Topspiel gegen Tec Darmstadt. Die Niederlage aus dem Hinspiel wollen wir nicht einfach so auf uns sitzen lassen. Mit einem 3er gegen den Tabellen zweiten könnten wir auf 4 Punkte davonziehen und einen riesen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Doch dies wird keine leichte Aufgabe. Darmstadt ist für seine ruppige und aggresive Spielweise bekannt und wird uns das Leben so wieder schwer machen. Für das Gipfeltreffen organisierten die Hessen sogar einen "Fanbus". Also kommt alle vorbei und macht  den Fuchshof wieder zu einem Hexenkessel machen.

HCL - TEC 16 Uhr

Anschließend spielen unsere Damen um 18 Uhr gegen den VFB Stuttgart, bevor es dann auf dem Marktplatzfest weiter geht. Die Damen und Herren haben wie jedes Jahr einen Stand, wo man lecker Kölsch und andere Kaltgetränke geniessen kann. Unser Stand befindet sich in der Kirchstraße gegenüber vom Douglas, dieses Mal jedoch 10 Meter entfernt vom bisherigen Standort.

Wir würden uns freuen euch dort begrüßen zu können und mit euch die 6 Punkte zu feiern.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

#26

Gute Neuigkeiten:
Zum Saisonendspurt steht uns ein altbekanntes Gesicht wieder zur Verfügung. Unsere Nummer 26# Patrick Seifert beendete sein FSJ in Bad Kreuznach und wird nun wieder für den HCL Auflaufen. Verlernt hat er in Kreuznach definitiv nichts. Seine Technik, Schnelligkeit und Torgefahr wird uns hoffentlich in dieser entscheidenden Phase der Saison weiterhelfen. Gegen Mainz, bei seinem 1. Feldspiel für uns, hat er sein Können gleich unter Beweis gestellt. Er war viel unterwegs und war an vielen guten Aktionen beteiligt. Leider konnte er seine gute Leistung nicht mit einem Tor belohnen, aber es sind ja auch noch ein paar Spiele zu spielen.



Dieses rot steht ihm doch viel besser ;-)

Dienstag, 24. Juni 2014

Auswärtssieg Dank Iltis

Nachdem Triumph einiger Herrenspieler mit den BARockern in Bruchsal und einer Woche Trainingspause reisten wir zum Auswärtsspiel nach Mainz. Dass dies keine leichte Aufgabe werden würde, war uns von Anfang an bewusst. Im hinspiel am Fuchshof hatten wir uns schon schwer getan und konnten das Spiel nur knapp für uns entscheiden. Die Mainzer sind eine kämpferisch und läuferisch starke Mannschaft, mit der wir zum wiederholten Male unsere Probleme hatten. Bei sommerlichen Temperaturen starteten wir trotzdem gut in die Partie und erspielten uns eine Strafecke nach der anderen. Erst mit der fünften Ecke klingelte es im Gehäuse der Mainzer. Eine schöne Eckenvariante verwandelte Iltis zum verdienten 1:0. Doch auch die Mainzer erspielten sich einige gute Chancen. So hatten wir Glück, dass die Schiedsrichter kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Mainzer Tor aberkannten. Nach der Pause das selbe Bild. Wir hatten viel Ballbesitz und die Mainzer konterten gefährlich. Gottseidank kamen Tobi und Iltis gut erholt vom Pfingsturlaub zurück, sonst hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Tobi glänzte durch einige Paraden und Iltis war an diesem Tag eiskalt vor dem Kasten. Das zweite Tor des Tages erzielte der Ex-Tsvler dann per Eckennachschuss. Die Mainzer gaben sich dennoch nicht auf und nutzten unsere zwei minütige Unterzahl prompt aus. Nach einer abgefälschten Flanke verkürzten sie kurz vor Schluss zum 2:1. Es war zittern angesagt. Die Mainzer warfen alles nach vorne und das gab viel Platz zum Kontern. Der Matchwinner Iltis veredelte erst einen gut rausgespielten Konter zum 3:1 und holte in der letzte Minute einen 7-Meter raus, den Seve wie immer sicher verwandelte. Das war trotz allem wohl unsere schlechteste Leistung in der Rückrunde, doch auch solche Spiele muss man erstmal gewinnen. Eins ist jedoch klar: nächsten Samstag müssen wir im Topspiel gegen TEC Darmstadt ein anderes Gesicht zeigen, wenn wir einen großen Schritt Richtung 2. Liga machen wollen.

Tore: 3x Iltis, Seve

Matchwinner Iltis in Aktion


Dienstag, 3. Juni 2014

Und schon wieder alle Punkt HCL

Nach dem starken Beginn in Limburg wollten wir auch gegen die Nürnberger von Anfang an Vollgas geben. Und das ist uns auch zum Teil wieder gelungen. Nach einer 5 minütigen Abtastphase kamen wir zu unseren ersten Chancen. Erst gab es einen nicht gegebenen Treffer durch Räuber und dann das 1:0 durch Larsi, der einen Eckennachschuss verwerten konnte. Dies war der Anfang eines torreichen Nachmittags, denn nur kurz darauf brachte Auba einen astrein gespielten Konter im Gehäuse der Gäste zum 2:0 unter. Das zweite Tor durch Lars kurz vor der Halbzeit zum 3:0 war dann schon die Vorentscheidung. Ziel für den zweiten Spielabschnitt war etwas für unser Torverhältnis zu tun und hinten die Null zu halten. Beides setzten wir erfolgreich um. Erst nochmal Auba, dann Rülle und Kebap schraubten das Ergebnis auf 6 zu 0 in die Höhe. Die Nürnberger gaben sich schon sehr früh auf und außer den vier Strafecken, die unsere Eckenabwehr souverän verteidigten, hatten die Nürnberger recht wenig zu bieten. Kaum Chancen und keine Gegenwehr. So war es auch nicht verwunderlich, dass Rülle eine Sekunde vor Schluss, nach Vorlage des starken Larsi, den Ball noch zum 7:0 über die Linie drücken konnte. Das war ein super Wochenende für uns. Die Freude war noch größer, als wir tags darauf vom Ergebnis der Darmstädter hörten. Nur 2:2 gegen Kreuznach. Das bedeutet: Wir sind Tabellenführer und das wollen wir bis zum Ende der Saison bleiben. Es folgen zwei spielfreie Wochen, ehe es dann nach den Pfingstferien in Mainz weiter geht und wir die nächsten drei Punkte einfahren wollen. Einige Herrenspieler nutzen die Pause sinnvoll und versuchen mit den BARockern das Turnier in Bruchsal zu gewinnen.

Tore: 2x Rülle, 2x Auba. 2x Lars, Kebap

Eure 1. Herren

Dienstag, 27. Mai 2014

Limbo Dance in Limburg

Wer dachte, dass das Spiel gegen Limburg eine enge Kiste werden würde, der hatte sich getäuscht. Die Hessen hatten zu keiner Phase des Spiels einen Hauch einer Chance gegen uns. Nach 10 gespielten Minuten hätte es schon 3:0 stehen müssen. Limburg kam nicht hinten raus und es war nur eine Frage der Zeit bis das 1:0 fallen würde. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Loui das überfällige 1:0. Der Knoten war geplatzt und Rülle konnte kurze Zeit später auf 2:0 erhöhen. Alle warteten schon auf den Halbzeitpfiff, da kam Limburg das erste Mal über unsere Viertellinie. Eine harte Flanke wurde von Lukas in den Winkel unglücklich abgefälscht und plötzlich stand es nur noch 2:1. Drei geschossene Tore und wir führten trotzdem nur mit einem Tor. Das konnten wir nicht auf uns sitzen lassen und nahmen direkt nach der Halbzeitpause das Ruder wieder in die Hand und wurden nach einem Faul an Auba prompt mit einem 7 Meter belohnt. Seve ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 3:1. Der nicht gegebene Treffer der Hessen kurz darauf, brach den Gastgebern endgültig das Genick. Sie beschäftigten sich mehr und mehr mit den beiden guten Unparteiischen und das nutzten wir direkt aus. 2 Tore durch Marge sorgten für die Entscheidung. Das 5:2 der Limburger per Strafecke war letztendlich nur noch Ergebniskosmetik. So gewann unsere junge Truppe auch das dritte Spiel in Folge deutlich und konnte mit 3 verdienten Punkten zum Fuchshof zurückkehren. Am Samstag um 16 Uhr erwartet uns auf heimischer Anlage die HG Nürnberg. Also kommt wieder vorbei. Wir wollen unsere Serie ausbauen.

Eure 1. Herren

Sonntag, 25. Mai 2014

Neues von: Bei der Geburt getrennt

Unser Rückrundengoalgetter Loui



Und der Wasen Loui




Verblüffend ähnlich!

Dienstag, 20. Mai 2014

Wieder 3 Punkte...

Nach den verschlafenen ersten Minuten in München, wollten wir nun im Topspiel gegen Rüsselsheim von Anfang an hell wach sein. Das ist uns nur zum Teil gelungen. Wir standen zwar hinten sehr sicher, vor dem Tor merkte man uns jedoch die Nervosität an. Wir hatten mehr vom Spiel und konnten Mitte der 1. Halbzeit durch Rülle mit 1 zu 0 in Führung gehen. Mit der Führung im Rücken spielte es sich nun deutlich leichter und konnten, nach einigen vergebenen Chancen, durch Auba auf 2 zu 0 erhöhen. Kurz vor dem Pausenpfiff durfte sich auch Eckenschütze Lukas nach seiner Ecke das erste Mal in die Torschützenliste von uns eintragen lassen. Glückwunsch dazu! Direkt nach der Halbzeit mussten wir eine doppelte Unterzahl und noch 5 Minuten ein 9 gegen 10 überstehen. Auch in dieser Phase hielt unsere Abwehr hinten dicht. Mitte der zweiten Halbzeit passierte es dann doch. Rüsselsheim konnte den 3:1 Anschluss erzielen und das Spiel war wieder spannend und offen. Nicht lange dauerte es bis Rülle einen Patzer der RRK Abwehr eiskalt ausnutzte und den alten 2 Tore Abstand wieder herstellte. Die Hessen gaben sich jedoch nicht geschlagen und das wurde durch den Treffer zum 4:2 belohnt. Wenn der Ruderklub in dieser Phase eine seiner Ecken verwandelt hätte, wäre das Spiel noch einmal spannend geworden. Doch Tobi war stets auf seinem Posten und verhinderte den erneuten Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt setzte dann Iltis zum 5:2 nach einem astreinen Konter.

Tore: 2x Rülle, Auba, Lukas, Iltis

Es war eine durchwachsene Leistung von uns. Wenn wir am Samstag um 16 Uhr in Limburg bestehen und mit 3 Punkten zum Fuchshof zurückkehren wollen, müssen wir uns steigern. In Limburg wird es nie einfach, doch wir können nach 6 Punkten aus 2 Spielen mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen die Reise antreten.

Dienstag, 13. Mai 2014

Auswärtssieg

Für das Spiel am vergangenen Samstag konnte Danse wieder aus dem Vollen schöpfen. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Sven und Dave waren alle Mann an Bord. Nach einer nervösen und umkämpften ersten Viertelstunde stand es 1:1. Spätestens jetzt war jedem klar, dass es hier nichts umsonst geben würde. Also legten wir den Schalter um, spielten wie in der Vorbereitung munter nach vorne und konnten durch 2 schöne Kombinationen das 2:1 und 3:1 erzielen. Kurz vor und kurz nach der Pause sorgten 2 Eckentore durch Hubi und Rülle für die Entscheidung. Daraufhin erarbeiteten wir uns viele Chancen, doch der Ball wollte nur noch 2 Mal durch Doppel Loui ins Netz. Das Spiel hätte gut und gerne 10:1 ausgehen können, doch der Münchner Goali und ASV Abwehrchef Lars Riehle ;-) verhinderten ein höheres Ergebnis. Iltis und Sosch durften mit ihren beiden ersten Buden für den HCL ihren Toreinstand feiern. Glückwunsch dazu. Auch der 2. Neuzugang Laurenz spielte eine gute Partie und hatte ein Tor auf dem Schläger. So konnten wir mit verdienten 3 Punkten die Heimreise antreten.

Tore: 3x Loui, Hubi, Rülle, Iltis, Sosch

Am Samstag erwartet uns am Fuchshof ein anderes Kaliber. Um 16 Uhr ist der Ruderklub aus Rüsselsheim bei uns zu Gast. Es wird wie in der Halle ein spannendes Spiel werden, also kommt vorbei und unterstützt uns! Bis Samstag

Eure 1. Herren

Dienstag, 6. Mai 2014

Testspiel in Mannheim und 1. Punktespiel in München

Am Donnerstag Morgen waren wir zu Gast beim Bundesligisten TSV Mannheim. Trotz vieler Verletzten erkämpften wir uns ein beachtliches 3:3 Unentschieden. Die Mannheimer hatten zwar Mehr Ballbesitz, jedoch konnten sie sich kaum Torchancen herausspielen. Wir standen Defensiv gut und konnten durch unsere schnellen Konter die Gastgeber immer wieder in Rückstand bringen. Am Ende reichte es nicht ganz für den Sieg. Es war ein leistungsgerechtes Remis.

Tore: Hubi, Nils, Rülle

Anschließend ging es dann zu unserem 1. Mai Fest, wo wir noch einige Stunden  mit den Kiddies Hockey spielten.
Am Sonntag Nachmittag absolvierten wir ein Training mit vielen Ecken und kleinen Spielchen. Wir sind für Samstag gut vorbereitet und wollen aus München 3 Punkte mitbringen. Wir freuen uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde.
Dave wurde am Dienstag am Knie operiert. Weiterhin gute Besserung und eine schnelle Genesung.

10.05.2014
ASV München - HCL 14:00 Uhr

Eure 1. Herren

PS: Glückwunsch an die Damen und an die Zwoide zu den beiden Derbysiegen!!

Montag, 28. April 2014

Ergebnisse aus Bonn

Wuppertal - HCL 0:3
Tore: Auba, Lars, DD

Bonn - HCL 0:4
Tore: Iltis, Auba, Lukas, Rauber

Düsseldorf - HCL 1:4
Tore: Lukas, Lars, Rauber, Iltis

Nach einem großen Chicago Turnier wurde bis tief in die Nacht Köln unsicher gemacht und einige Gläser lecker Köllsch getrunken.

Leverkusen - HCL 4:4
Tore: Lukas, Rülle, Kebap, Lars

Nun geht es am Donnerstag weiter nach Mannheim. Und nicht vergessen am 1. Mai findet wieder das berühmte Kinderfest auf unserer Anlage statt. Um 14 Uhr werden wir am Platz sein und mit den Kindern ein wenig Hockey spielen. Im Anschluss stehen die Herren mit Sicherheit auch noch am Getränkewagen für einen Plausch mit den Fans parat.



PS: Chicago Champion wurde Rülle vor Iltis, Lukas und Chicago Neuling Laurenz

Mannschaftsbilder Feld



Mittwoch, 23. April 2014

HCL-Fans around the world

Die Urlaubszeit naht und wir haben natürlich unsere alte Rubrik nicht vergessen.
Ute, eine unserer treusten HCL-Fans, hat ihr bestes Stück sogar in den USA dabei! Viel Spaß noch im Urlaub Ute!


Wer uns auch ein Urlaubsphoto mit HCL-Bezug schicken möchte, immer her damit: hcl-herren.blog@gmx-topmail.de

Leverkusen/Bonn

Das Spiel gegen die Schweiz konnten wir knapp mit 3 zu 2 für uns entscheiden.
Tore: Sosch!, Auba, Rauber

Am Wochenende geht es zum Vorbereitungsturnier nach Bonn/Leverkusen.
Wir hoffen trotz der vielen Verletzten auf ein gutes Turnier gegen mal etwas andere Gegner. Nach diesem Wochenende werden wir sehen wie weit wir schon sind und ob wir den Gegnern aus dem Westen gewachsen sind.

Bis dahin eine schöne Woche

Eure 1. Herren

Donnerstag, 17. April 2014

Oster-Montag

Hallo,

am Oster-Montag spielen wir um 13:00 Uhr auf unserer Anlage gegen den A-Kader der Schweiz :)

Frohes Eiersuchen wünschen Euch Eure Herren

Sonntag, 13. April 2014

Ergebnisse vom Wochenende

HCL - RW München 2:4
HCL - RW München 7:0

Tore: Lars 2x, Rülle 2x, Seve, Iltis, Auba, Parge, Laurenz




Freitag, 11. April 2014

Testspiele am Fuchshof

Endlich ist es wieder so weit. An diesem Wochenende wird wieder Hockey gespielt am Fuchshof. Samstag morgens werden wir noch trainieren und um 17:30 Uhr treffen wir, wie eine Woche zuvor, auf Rot Weiss München. Vor unserem Spiel gibt es noch weitere Spiele zu sehen. Die Damen und die 2. Herren werden ebenso Spiele bestreiten. Am Sonntag morgen geht es dann um 9:30 Uhr weiter mit unserer 2. Partie gegen RWM. Also kommt vorbei, wenn ihr unsere Neuzugänge endlich mal live sehen wollt. Zu dem ist Arne nach seiner OP zum ersten Mal wieder auf dem Feld. Ein Kommen lohnt sich also.

Hier ist der Spielplan fürs Wochenende:

klick mich







PS: Infos über unser Spiel am Ostermontag gegen die A-Nationalmannschaft der Schweiz folgen.

Montag, 7. April 2014

Ergebnisse vom Wochenende

Samstag:
RW München : HCL 2:0
MSC : HCL 6:0

Sonntag:
RW München : HCL 4:5
Dürkheim : HCL 1:1

Tore: DD, Rülle, Aden, Schimmler, Auba

 Am Wochenende gibt es dann mal wieder Spiele am Fuchshof zu sehen. Zu Gast ist RW München und Würzburg ( noch nicht 100% sicher ).

Außerdem wünschen wir Dave gute Besserung und eine schnelle Genesung. Er zog sich am Donnerstag im Training einen Kreuzbandriss zu und wird uns 6 Monate fehlen.


Dienstag, 1. April 2014

Athletiktraining

Am Mittwoch den 2. April  ist es endlich soweit. Der Moment auf den wir alle so lange gewartet haben. Das Athletiktraining mit Stümpi D. Stoll beginnt wieder. Das Besondere daran: unser Coach Danse wird jeden Mittwoch mit uns im Stadion stehen. Nein nicht als Trainer und nein es ist kein Aprilscherz. Wer sich das Spektakel nicht entgehen lassen möchte, kommt einfach um 19:15 Uhr ins Jahn Stadion. Wir freuen uns über jeden Schaulustigen. Zudem bestreiten wir am kommenden unsere ersten Vorbereitungsspiele. Wir reisen nach Bayern und spielen dort gegen die beiden Bundesligisten  Rot Weiß München und den Münchner Sport Club. Ergebnisse werden folgen.

Bis dahin eine schöne Woche

Sonntag, 16. März 2014

Abgänge und (Neu)Zugänge

Abgänge: 
Wössle ( Feldpause vermutlich bis zum Sommer aus beruflichen Gründen )
Seba  ( Feldpause wegen Bacherlorarbeit bis nach den Sommerferien )
Joschka ( 6 Monate Praktikum in Malaysia )
Felix v. Graevenitz ( 2. Herren )
Eugene Becker ( 2. Herren )
Sven Wiese ( Kreuzbandriss, noch 4 Monate Ausfbautraining )
MSH ( Auslandsaufenthalt in Australien, Rückkehr im Sommer )
Hubi ( Nach Blinddarm OP noch 3 Wochen Pause )

Comeback und Neuzugänge:
Kebap ( Zurück aus Köln nach einem Praktikumssemester )
Aden ( Zurück aus Australien )
Tim Schimmler ( 2. Herren )
Pascal Stumppe / Parge ( 2. Herren )
Nils Scheu ( 2. Herren )
Johannes Beck ( eigene Jugend )

Manuel Baitis ( Kommt vom TSV, Jahrgang 1989 , bester Kumpel von Kebap, spielt erst seit seinem 14. Lebensjahr Hockey und ist dennoch ein ein guter Hockeyspieler und ein ausgezeichneter Torjäger )

Laurenz Bonner ( Kommt vom SSV Ulm, Jahrgang 1992, spielte in der HBW Auswahl und konnte Bundesligaerfahrungen beim Erzfeind aus Stuttgart sammeln )


Nach einem Vortrag einer Ernährungsberaterin und einer ausführlichen Teambesprechung starten wir diese Woche mit dem Feldtraining. Wir haben nun knapp 2 Monate Zeit, um uns auf die Regionalliga Rückrunde vorzubereiten. Während dieser Zeit wollen wir unsere Neuen gut in unsere Mannschaft integrieren und somit versuchen die Lücken der Abgängen zu füllen. Um das Ziel "Wiederaufstieg" zu  erreichen müssen wir 8 Wochen Gas geben und hart arbeiten. In der Vorbereitung reisen wir nach Bonn, München und Mannheim und spielen dort gegen sehr gute Gegner. ( Ergebnisse und Berichte werden folgen ). Außerdem wird es auch Testspiele bei uns am Fuchshof geben, wo ihr euch dann selber ein Bild unserer Neuzugänge machen könnt.

Eure 1. Herren


Interview mit unserem Präsidenten

Unser Präsident Hans-Joachim Schröter zu Gast beim Stadtgespräch aus dem Scala in Ludwigsburg.
---->http://www.regio-tv.de/video/305602.html

Freitag, 7. Februar 2014

Interview und Stats

Anbei findet ihr das Interview von Danse aus der DHZ und die Stats zur Hallensaison.

Interview DHZ

Stats

Viel Spaß damit!

Die Herren gönnen sich jetzt erstmal eine Pause, ehe die Feldvorbereitung beginnt. Zum Vorbereitungsstart haben wir dann auch gleich die ein oder andere Überraschung für euch parat. Ihr könnt gespannt sein!


Eure 1. Herren

Montag, 3. Februar 2014

Das nennt sich Sachverstand

Das Tippspieltreppchen geht komplett an die Familie Schmidt! Rülle vor Helmes und Seschius. Glückwunsch!

Die Stats zur Hallensaison findet ihr hier:

HCL-Herren-Stats

Sonntag, 2. Februar 2014

Serie geplatzt

Am Sonntag Morgen sind wir ohne Trainer zum letzten Spiel nach Nürnberg gefahren. Kurz vor Anpfiff saß dann spontan der als Fan angereiste, Frank Weitenhagen mit auf der Bank. Eigentlich lief alles nach Plan. Nach einem 1:2 Rückstand fanden wir gut in die Partie und konnten uns schnell von Nürnberg absetzen und gingen verdient mit 7:3 in die Halbzeitpause. Nach einem schnellen Tor auf beiden Seiten stand es bis Mitte der 2. Halbzeit 8:4. Wir hatten das Spiel komplett im Griff, bis wir uns durch 2 umstrittene gelbe Karten selber schwächten und Nürnberg zurück ins Spiel brachten. Wir konnten das Ergebnis in Unterzahl leider nicht halten und so stand es nach weiteren 15 Minuten ( davon 7 Minuten Unterzahl ) kurz vor Schluss 10:10. Das Glück war heute eindeutig auf Seiten der Gastgeber. Beim 11:10 Siegtreffer prallte der  Ball aus spitzem Winkel an den Innenpfosten und ins Tor. Es war eine unnötige und auch unverdiente Niederlage, bei der uns das Quäntchen Glück vor dem Tor aber auch bei einigen Schiedsrichterentscheidungen fehlte

Tore: 3x Hubi, 3x dave, Schimmler, Rülle, Seve!, Seba

Trotz allem haben wir eine hammer Saison gespielt und sind verdient in die 1. Liga aufgestiegen. Nun haben wir einige Wochen Pause und werden uns dann gut für die Rückrunde der Feldsaison vorbereiten, um unser Ziel zu erreichen.

Danke nochmal an alle Fans und Sponsoren und wir hoffen dass ihr uns auch in der kommenden Feldsaison unterstützen werdet.

Eure 1. Herren

Montag, 27. Januar 2014

Schon wieder im Fernsehen

Regio TV besuchte uns letzten Donnerstag in der Alleenhalle...hier geht es zum TV-Bericht....-->

Sonntag, 26. Januar 2014

Auswärtssieg!

Auch die Dürkheimer konnten uns in unserem 9. Spiel nicht stoppen. Zur Vorwoche gab es einige Änderungen. Lui und Joschka waren nicht mit dabei, dafür aber Lukas Schurig, der sein Debüt feiern durfte. Außerdem hütete Leo für Tobi das Tor. Die 25 im Reisebus mitgereisten Fans bekamen ein torreiches und attraktives Spiel zu sehen. Grund dafür: Dürkheim spielte fast das komplette Spiel mit 5 Feldspielern. So war fast jeder Schuss ein Treffer auf das leere Dürkheimer Tor. Dennoch fanden wir nur schwer in die Partie, da die Pfälzer uns unter enormen Druck setzten und wir mit deren Taktik anfangs nicht klar kamen. Der DHC konnte unsere Führung nach 8 Sekunden schnell drehen und ging mehrere Male in Führung. Es ging Schlag auf Schlag und war ein sehr enges und spannendes Spiel. Nach 30 Minuten führten wir dann knapp mit 9:8. Im 2. Spielabschnitt hatten wir uns besser auf den DHC eingestellt und konnten uns Mitte der 2. Hälfte absetzen. Am Ende hieß es schließlich verdient 17:13 und wir konnten mit 3 Punkten  im Gepäck zum Derby (7:4 gewonnen) zurück nach Ludwigsburg reisen. Zu erwähnen ist noch, dass die beiden Neuen ein klasse Spiel ablieferten. Lukas war an mehreren Toren beteiligt und Leo konnte sich durch viele Paraden und 2 gehaltenen 7 Metern auszeichnen. Nun wollen wir am Sonntag in Nürnberg die Saison mit dem 10. Sieg im 10. Spiel perfekt machen.

Tore: Schimmi 5x, Hubi 3x, Dave 3x, Seba 2x, Rülle 2x, Wössle 1x, Raubi 1x.



Ein großes Dankeschön wieder an die mitgereisten Fans!

Montag, 20. Januar 2014

So sehen Sieger aus,,,,

....Schalalalala

Die beste Mannschaft mit den besten Fans!

Ein Traum...

...ist wahr geworden. Schon am Freitag Abend standen wir als Aufsteiger in die 1. Bundesliga  fest. Jedoch vertagten wir die Aufstiegsfeier, denn wir wollten unseren Fans zum Abschluss noch ein gutes Spiel bieten. Leider ist uns das in Halbzeit 1 nicht gelungen. Vielleicht hatten wir schon die Party im Kopf oder vielleicht haben die Limburger auch einfach gut verteidigt und uns das Leben schwer gemacht. Trotz der mageren Leistung waren unsere Fans wieder fantastisch und haben uns auch in dieser schwierigen Phase angefeuert. Zur Halbzeit stand es 2:1 für uns nach dem wir einen Rückstand gedreht hatten. Mit den Fans im Rücken wurde das Spiel in der 2. besser, denn jetzt mussten auch die Limburger offensiver spielen. Es ergaben sich mehr Räume und wir konnten unser gewohntes Kombinationsspiel aufziehen und Mitte des 2. Abschnitts davon ziehen. Am Ende stand es verdient 9:5 und wir konnten mit einem guten Gefühl, erst noch in der Halle und später im Club, feiern gehen. Es gab einige Bier und Sektduschen, viele herzliche Umarmungen, einige Interviews, viele Kaltgetränke, einen langen Humba, die Raupe, und viele lautstarke Gesänge unter der Dusche bevor es in Club ging. Im Club angekommen gab es ein leckeres Essen, das von Clubwirt Jürgen gesponsort wurde (Danke Jürgen!) und einige Runden aus der Säule. Bis morgens um 6 Uhr wurde bei guter Musik getanzt und gefeiert. Es war ein geiler Abend, es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und darf gerne nochmal wiederholt werden. Am besten dann mit den 2. Herren gemeinsam!

Tore: Rülle 2, Wössle 2, Joschka, Rauber, Dave, Seba, Schimmler

Bei dieser Gelegenheit wollen wir noch einigen Menschen danken: Allen Fans, die uns wieder hammer unterstützt haben, Vroni dabei als Leiterin, unserem Trainerstab Danse Stümpi Stoll und Tilman, Physio Axel, Betreuerin Gaby, Helmes und Susann, Präsident Joachim, Peter Kellner, allen Sponsoren, der Turnierleitung Hatsch und Martin, der Bewirtung in der Halle und im Club, Wolfi, Egbert für die vielen Bilder, allen die uns Getränke am Abend gespendet haben und allen die an diesem unbeschreiblichen Ereignis mit uns gefeiert haben.

Ohne euch wär dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Ihr habt alle dazu beigetragen diesen Traum wahr werden zu lassen. Vielen Vielen Dank!!


Bilder des Tages:





Donnerstag, 16. Januar 2014

Letztes Heimspiel gegen Limburg

Nach dem Derbysieg am vergangenen Freitag wollen wir jetzt am Samstag um 18 Uhr in der Alleenhalle den Aufstieg perfekt machen und mit euch gemeinsam anschließend feiern. Doch davor muss noch 60 Minuten konzentriert gearbeitet werden, denn unterschätzen dürfen die abstiegsbedrohten Limburger nicht. Sie haben eine gute Defensive und werden alles versuch den Aufstieg zu vertagen. Damit ihnen das nicht gelingt, brauchen wir wieder die besten Fans der Welt, um die Stimmung vom Freitag zu wiederholen und das Spiel zu gewinnen. Also kommt vorbei in weinrotschwarzer Kleidung und singt uns gemeinsam mit dem Fanblock zum Sieg. Außerdem wird es neben dem Platz auch noch einige Überraschungen für Jung und Alt geben.

Anpfif:f: HCL-Limburg 18 Uhr

Wer mag, darf uns natürlich gerne nach dem Spiel, wie Ralph Hess und Robert Sailer dies nach dem Derby getan haben (Danke nochmal dafür!), einige Kaltgetränke ausgeben ;-)

Nach dem Spiel sind dann alle herzlichst eingeladen mit uns den Aufstieg zu feiern. Es wird ein Buffet geben (die Karte dafür könnt ihr an der Abendkasse erwerben und kostet 10 Euro) und viiiiiiiiiieeeel zu trinken.


Bis Samstag

Eure 1. Herren

Sonntag, 12. Januar 2014

7. Streich

Volle Halle, 3 Punkte, Derbysieger, Regio TV war da,  Rüsselsheim verliert, 2. Herren sind Spitzenreiter und beide Damenteams gewinnen...was will man mehr? Ein sehr erfolgreiches Wochenende neigt sich dem Ende zu. Am Freitagabend vor 700-800 Zuschauern gegen Stuttgart zeigten wir nicht unsere beste Leistung. Viele Abspielfehler, viele technische Fehler, in der Defensive zu viel zugelassen, aber was am Ende zählt, sind die 3 Punkte und der Derbysieg. Man muss eben auch solche Spiele erstmal gewinnen. Dennoch ist es schön zu sehen, dass sich das Eckentraining so wohl offensiv als auch defensiv ausgezahlt hat. 4 Eckentore erzielt und von 5 Ecken gegen uns, nur ein Tor zugelassen. Was auf dem Spielfeld stattfand war "oke", aber was sich auf Tribüne abgespielt hat, war einzigartig. Noch nie haben wir so etwas erlebt. Die Halle war komplett gefüllt, am Geländer standen Zuschauer in 3 Reihen ( unter anderem auf Bierkisten), die Treppen waren besetzt und die Stimmung war ein Traum! Jedes Tor wurde gefeiert, als wären wir gerade Weltmeister geworden. Die Fangesänge hallten durch die ganze Halle und pushten uns nach vorne. Genau wegen diesen Momenten spielen wir Hockey. Gänsehaut pur. Uns fehlten schon 45 Minuten vor Spielbeginn die Worte, als die Halle zu diesem Zeitpunkt schon halb gefüllt war. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die da waren und hoffen, dass es euch gefallen hat und wir euch nächsten Samstag um 18 Uhr gegen Limburg wieder an gleicher Wirkungsstätte begrüßen dürfen, um den Aufstieg dann perfekt zu machen.

Tore: 5 Rülle, 2 Dave, Wössle, Hubi

Es werden Videos von den Fans und vom Spiel folgen.

Nicht vergessen: Montag ab 18 zeigt Regio TV die Highlights unseres Spiels im 30 Minuten Takt im Fernseh.
Einschalten lohnt sich.

Bilder des Tages:


                                                   Danke an 700-800 Zuschauer!

                                              
                                                                

Den größten Dank erhält unser Kapitän Seve, der verletzungsbedingt nicht spielen konnte und dennoch einen großen Anteil am Sieg hatte. Er organisierte den Fanblock und studierte viele verschiedene Fangesänge ein und sorgte mit dem Humba für einen gelungenen Abschluss des Tages. Danke dafür!!!


PS: Es ging noch mehr!

Mittwoch, 8. Januar 2014

Derbytime!


geht da noch mehr?

Noch 2 Tage bis zum Derby! Die Vorfreude steigt.

10.01.2014   20 Uhr

Sonntag, 5. Januar 2014

Ergebnisse vom Wochenende

HCL 9:1 Luzern
HCL 5:1 Limburg
HCL 4:2 Limburg
HCL 5:4 Luzern
HCL 6:1 Luzern
HCL 9:8 HG Nürnberg
HCL 7:1 Luzern
HCL 2:0 HG Nürnberg

PS: 5 days left

Donnerstag, 2. Januar 2014

Hockey-5-Cup

Nach der Weihnachtspause geht es nun endlich wieder weiter. Am Wochenende findet bei uns in der Alleenhalle ein kleines Vorbereitungsturnier statt. Zu Gast sein werden die beiden Bundesligisten die HG Nürnberg und der Limburger HC sowie die Schweizer vom Luzerner SC. Vor dem Derby wollen wir schnell wieder in das neue System reinfinden und an die Leistungen der Ligaspielen anknüpfen, um die Stuttgarter am 10.01.14 erneut besiegen zu können. Es werden bestimmt spannende und interessante Partien zu sehen sein. Vorbeikommen lohnt sich.

Samstag:

12:00 HCL - Luzern
12:40 HCL - Limburg
17:00 HCL - Limburg
18:10 HCL - Luzern

Sonntag:

10:30 HCL - Luzern
11:10 HCL - HG Nürnberg
12:40 HCL - Luzern
13:40 HCL - HG Nürnberg