Freitag, 19. Mai 2017

Doppelheimspieltag

Am kommenden Wochenende haben wir zwei Berliner Teams zu Gast. Am Samstag erwartet uns der Bundesliga Absteiger blau weiß Berlin. Mit einigen Nationalspielern bestückt, wird dies mit Sicherheit ein sehr spannendes Spiel werden. Im Hinspiel mussten wir uns mit 4:1 geschlagen. Wir haben also noch eine Rechnung offen. Ein großer Rückschlag für uns: Kapitän Seschius wird nicht mit von der Partie sein. Laubo wird ihn hoffentlich als Kapitän erfolgreich vertreten. Am Sonntag spielen wir dann gegen die Zehlendorfer. Das Hinspiel konnten wir gewinnen und in der Vorbereitung trennten wir uns mit einem Unentschieden. Die Wespen stecken noch mitten im Abstiegskampf und wollen sich natürlich die 3 Punkte angeln. Da haben wir jedoch etwas dagegen. Wir wollen unseren Punkterekord von letzter Saison nochmal überbieten. Außerdem ist am Sonntag noch einiges mehr geboten. Ab 9:45 Uhr bis 19:00 Uhr finden Spiele am Fuchshof statt.
Kommt vorbei und unterstützt alle HCL Teams.

Wir freuen usn auf euer Kommen
Eure 1. Herren

Montag, 15. Mai 2017

Heimsieg

Mit großem Einsatz und einer sehr guten Leistung bezwingen wir unsere Gässte aus Limburg auch in der Höhe verdient mit 6:2.
Trotz einiger Ausfälle hatten wir das Spiel von Beginn an im Griff und setzten die Hessen enorm unter Druck. Die Konsequenzen: viele Ballgewinne, hoher Ballbesitzanteil, viele Torszenen und schöne Kombinationen. Eine dieser Kombinationen führte zu einem 7-Meter, den Kapitän Seschius sicher verwandelte. Aus dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch eine Ecke, machte Luki kurze Zeit später ebenfalls per Ecke die 2:1  Führung. Zwei Minuten vor der Pause gelang den Gästen, aus dem Nichts, der erneute Ausgleich. Vorausgegangen war ein Missverständnis in der Abwehr. Doch auch das brachte uns nicht aus dem Konzept und hatten prompt die richtige Antwort parat. Scheunes Aggischuss drückte Seschius Zentimeter vor der Linie, zur 3:2 Halbzeitführung, ins Tor.
Im zweiten Spielabschnitt kamen die Limburger nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Unser Pressing ging voll auf. Ein Limburger Spielaufbau fand nicht mehr statt und die Schlenzbälle konnten wir ohne Probleme verteidigen. Folgerichtig schraubten Rülle und erneut Luki per Ecke das Ergebnis auf 5:2 in die Höhe. Den Schlusspunkt einer einseitigen Partie setzte Seschius mit seinem dritten Treffer des Tages. Eine Eckenvariante konnte er erfolgreich vollenden. Am Ende heißt es 6:2 für die Weinroten. Es hätten sogar noch mehr Tore sein können, wenn, zum Beispiel, die beiden Unparteiischen Iltis' Traumtor hätten zählen lassen. Doch sie entschieden auf "außerhalb". Wer jedoch unseren Torjäger kennt, weiß, dass sich unser Ilti stets im Kreis aufhält. Vermutlich war er noch sauer, dass sein Traumtor gegen die Wespen im letzten Jahr nicht auf Video zu sehen war und wollte für die Videoaufnahmen dieses Tor wiederholen. Gute Idee, schade, dass es nicht gezählt hat. Neue Chance bereits nächste Woche bei unserem Doppelheimspieltag gegen BW Berlin und die Zehlendorfer Wespen.
Tore: 3x Seschius, 2x Luki, 1x Rülle

Wir danken allen Zuschauern, die da waren und uns unterstützt haben. Wir hoffen, dass wir nächstes Wochenende wieder auf euch zählen können.

In diesem Sinne, eine schöne Woche

Eure 1. Herren

Freitag, 12. Mai 2017

Verletzungspech bleibt uns treu

Nach den Ausfällen von:
Joschka (Muskelfaserriss)
Sosch (Mittelfußbruch)
Marc (Kreuzbandriss)
müssen wir am Samstag auf weitere Stammkräfte verzichten:

Matze (Daumenbruch im Spiel gegen Frankenthal)
Hubi (verhindert)
Jones (gesperrt)

Unser Kader ist dennoch groß genug, sodass wir, trotz der Ausfälle, eine schlagkräftige Mannschaft am Samstag um 16 Uhr gegen Limburg auf den Platz bringen werden. Wir werden alles geben, um die Punkte am Fuchshof zu behalten.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

Mittwoch, 10. Mai 2017

1 Punkt


Es waren die erwartet schweren Spiele gegen Frankfurt und Frankenthal. Am Samstag waren wir gegen die 80er chancenlos, dafür hätten wir das Spiel am Sonntag in der Pfalz gewinnen müssen.

Die Frankfurter waren auf unser Raumsystem gut eingestellt und kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Nach 5 Minuten gingen die Gastgeber dann folgerichtig mit 1:0 in Führung. Das Spiel plätscherte nun langsam vor sich hin, mit wenig nennenswerten Szenen. Kurz vor der Pause nutzten die Hessen eine Unachtsamkeit zur 2:0 Halbzeitführung aus. Im zweiten Spielabschnitt kamen wir dann besser ins Spiel und hatte auch einige Chancen., doch die Tore machten die cleveren Frankfurter. 4:0 stand es bis 5 min vor dem Ende, ehe Lukas per Ecke für den Ehrentreffer sorgte. Ein verdienter Sieg für die 80er, aber auch hier wäre deutlich mehr drin gewesen, wenn wir an die Leistungen der Vorwochen angeknüpft hätten. Dazu kam noch, dass Joschka mitten der zweiten Halbzeit verletzt vom Platz musste. Verdacht auf Muskelfaserriss. Gute Besserung und werd schnell wieder fit!

Tore: Lukas

Einen Tag später war also Wiedergutmachung angesagt. Aufgrund der vielen Verletzten sind wir mit einem sehr verjüngten Team in die Pfalz gefahren. Ohne Sosch, Marc, Joschka und Lukas mussten wir in den Anfangsminuten Lehrgeld bezahlen. Schnell lagen wir mit 2:0 hinten. Doch das steckten wir sehr gut weg. Nach Danses Auszeit sorgten Raubi und Jones‘ erstes Herrentor binnen weniger Minuten für den Ausgleich. Mit 2:2 ging es anschließend in die Pause. Nach der Pause machten wir da weiter, wo wir vor der Halbzeit aufgehört hatten. Wir waren die bessere Mannschaft und erzielten durch Matzes 1. Saisontor per Ecke die 3:2 Führung. Daraufhin hatten wir viele gute Chancen die Partie zu entscheiden, mehrmals spielten wir die Kreisszenen nicht gut zu Ende und einmal rettete sogar der TG-Abwehrspiel für den geschlagenen TW auf der Linie. Es kam wie es kommen musste: Frankenthal kam zu einer Ecke, die im Nachschuss den Weg ins Tor fand. Das Spiel wurde zunehmend hitziger. Die Unparteiischen stellten gleich mehrere Spieler mit gelb vom Platz, unter anderem sah Jones sogar noch gelb-rot. Auch das brachte uns nicht aus dem Konzept. Wir spielten weiter auf Sieg und hatten per Schlussecke noch den Sieg auf dem Schläger: Erst nahm der Schiri uns das Vorteil (der Ball war im Tor) zu Gunsten einer kurzen Ecke weg, anschließend zielte Hubi bei der folgenden Ecke nur Milimeter am Tor vorbei. So blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden, mit dem beide Teams leben können.

Tore: Raubi, Jones, Matze

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit, unser erstes Rückrundenheimspiel steht bevor. Zu Gast ist der Aufsteiger Limburger HC. Wir freuen uns am Samstag um 16 Uhr auf ein tolles Spiel vor einer lautstarken Kulisse.

Eure 1. Herren

Samstag, 6. Mai 2017

Nächste Hiobsbotschaft

Nächster Rückschlag: Youngster Marc Meyer zog sich beim Vorbereitungsspiel in Bonn einen Kreuzbandriss zu.
Kurios: Er spielte mit Verletzung Punktespiele für uns und die Zwoide.
Sehr bitter: Marc fällt nun wohl auch fürs Sportabi aus
Kopf hoch Strubbi. Beste Genesungswünsche. Du wirst noch stärker zurück kommen.




Deine erste Herren

Freitag, 5. Mai 2017

schlechte Nachrichten

Unser Awehr-Ass und Eckenrauslaufgott Sosch zog sich im Training einen Mittelfußbruch zu. Ein herber Rückschlag für unser Team. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute und hoffen, dass er bald wieder fit ist und neben seinem Duo-Partner Laubo auf dem Platz stehen kann. Denn was wäre Laubo ohne seinen Sosch?




Wir müssen voraussichtlich den Rest der Saison ohne unsere #15 auskommen. Am Samstag um 16 Uhr in Frankfurt und am Sonntag um 12 Uhr in Frankenthal versuchen wir für ihn Punkte einzusammeln.

Eure 1. Herren

Donnerstag, 4. Mai 2017

Unglückliche Niederlage in München

Nach einem intensiven Topspiel auf Augenhöhe, mussten wir uns am Ende gegen den Tabellenführer aus München knapp mit 3:5 geschlagen geben.
Diesmal deutlich früher losgefahren, dafür mit leckerer Zwima Pause. Danke Gaby!
Gestärkt gingen wir also in das Spitzenspiel und erwischten einen gute Start. Nach einer schönen Kombination stand Dave am langen Pfosten goldrichtig und vollendete zum 1:0. Nur einige Minuten später erhöhte Raubi auf 2:0. Dachten alle. Nach kurzem Gespräch der beiden Unparteiischen nahmen sie das Tor zu unrecht zurück. Und wie es kommen musste, statt des verdienten 2:0 konterten die Gastgeber im eigenen Stadion und bekamen einen 7-Meter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde. Wir standen hinten, trotz des kurzfristigen Ausfalls von Sosch, sehr sicher und ließen kaum Chancen für den Gegner zu. Kurz vor dem Halbzeitpfiff passierte es dann doch noch. Ein katastrophaler Deckungsfehler führte zur schmeichelhaften Münchner Halbzeitführung. Die zweite Hälfte begann mit einer Zeitstrafe und dem dadurch resultierenden 3:1 des MSC.
Dass die Moral in unserem Team stimmt, zeigten die folgenden 20 Minuten. Wir gaben uns nicht auf und legten nochmal eine Schippe drauf. Belohnt wurden erst durch Joschkas Eckentreffer zum 2:3 und nur einige Augenblicke später durch Raubis 3:3 nach einer schönen Kombination über die Grundlinie. Das Spiel war nun an Spannung kaum mehr zu übertreffen und stand auf Messers Schneide. Beide Teams spielten voll auf Sieg. Wir hatten eine riesen Doppelchance zum 4:3 und fast im Gegenzug fällt hinten der sehr glückliche Fürhungstreffer der Münchner. Wir machten auf und warfen alles nach vorne. Die erfahrenen Gastgeber nutzten, die sich nun ergebenen Räume, aus und kamen sogar durch einen Eckentreffer noch zum 3:5. Natürlich am Ende eine sehr bittere Niederlage. Aber wir können stolz sein gegen den Tabellenführer solange mitgehalten zu haben und am Ende wäre ein Punktgewinn, wie im Vorjahr, mehr als verdient gewesen. Mund abwischen und am Wochenende in Frankfurt und Frankenthal wieder auf Punktejagd gehen.

Wir danken allen, die vor dem Livestream mitgefiebert haben.
Alle, die das Spiel nicht sehen konnten, hier ist die Zusammenfassung mit den Stimmen zum Spiel.

https://www.youtube.com/watch?v=jiw_Z9UcOz8&feature=youtu.be

Wir freuen uns über Zuschauer in Frankfurt und Frankenthal.

Bis demnächst

Eure 1. Herren

Freitag, 28. April 2017

Livestream!

Am Samstag um 16 Uhr gastieren wir beim Tabellenführer in München. Wer nicht live dabei sein kann, hat die einmalige Chance das Spiel im Livestream zu verfolgen.
Hier der Link zum Spiel:
http://sportdeutschland.tv/hockey/muenchner-sc-vs-hc-ludwigsburg_2

Außerdem findet am Montag 01.05.17 unser alljährliches 1. Mai fest am Fuchshof statt. Von 11 - 17 Uhr wird dort wieder einiges geboten sein:

Eure 1. Herren


Montag, 24. April 2017

3 Punkte im Gepäck

In einem chancenreichen Spiel bezwingen wir den Mariendorfer HC klar mit 6:0. Das Spiel war lange nicht so eindeutig, wie das Ergebnis vermuten lässt.
Wir wussten, dass wir auf eine kämpferische und unangenehme Mannschaft treffen werden, die durch lange Bälle und Schlenzbälle zu ihren Chancen kommen. Noch nie konnten wir beim MHC gewinnen. Wir waren also gewarnt.
Am frühen Sonntag Morgen machten wir uns auf dem Weg zum Flughafen. Nach einem angenehmen Flug und einem Mitagessen beim Italiener gingen wir gut gestärkt in die Partie.
In den ersten Minuten waren wirvoll wach und erwischten einen Blitzstart.
Nach nur wenigen Minuten tauchte Ilti gefährlich vor dem Tor auf und vollendete durch die Hosenträger zum 1:0. Zehn Minuten später spielten wir einen Konter über die linke Seite sauber zu Ende. Über Dave und Hubi kam der Ball zu Luki, der dem Keeper keine Chance ließ.
Statt eigener Sicherheit, brachte das 2:0 die Gastgeber besser ins Spiel. Wir hatten nun unsere schlechteste Phase des Spiels, ließen viel zu viele Tormöglichkeiten zu und konnten uns bei Tobi bedanken, der uns das 2:0 in die Pause rettete.
Danses klare Worte in der Halbzeit und der aufkommende Schneesturm zeigten Wirkung.
Wieder erwischten wir den besseren Start und konnten uns nach fünf Minuten die erste Ecke erspielen. In der Vorbereitung traf er keine Ecke, nun war er wieder zur Stelle. Joschka mit der Vorentscheidung zum 3:0. Die Gastgeber verloren nun ihren Glauben und wir zeigten endlich zu was wir in der Lage sein können. Hinten griffig verteidigen, die Konter durch sicheres Passspiel sauber zu Ende bringen und vorne mit Zug zum Tor die Dinger rein machen. Und genau so lief das: Erst traf Dave zum 4:0 und einige Minuten später Grubi zum 5:0.
Nach Tobis gehaltenem 7-Meter sorgte Rülle mit einer Aggi ins kurze Eck für den Schlusspunkt zum 6:0.
Im Anschluss an das gewohnt leckere Essen beim MHC ließen wir den Abend gemütlich mit ein paar Kaltgetränken (großen Dank an die Spender) am Flughafen ausklingen und waren gegen 12 Uhr wieder in der Heimat.






Wir werden nun eine Woche hart trainieren und reisen dann am Samstag 29.04.17 zum Spitzenspiel nach München.

Bis dahin



Eine Schöne Woche


Eure 1. Herren

Samstag, 22. April 2017

Rückrundenauftakt

Am Sonntag geht es endlich los. Wir bestreiten unser erstes Rückrundenspiel in Berlin. Wir fliegen morgens hin und in der Nacht zurück. Hoffentlich mit 3 Punkten im Gepäck. Wir werden zumindest alles dafür geben, das erste Mal in Mariendorf zu gewinnen. Leider müssen wir dabei auf Scheune verzichten, der sich den Finger brach.

Wir melden uns mit dem Spielbericht.

Bis dahin

Auf die Rote