Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten...

...und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir wollen uns hiermit nochmal bei unserem Trainer-und Betreuerstaff, bei allen Sponsoren und bei allen, die uns im Jahr 2016 unterstützt haben, für die tolle Zusammenarbeit bedanken.
Der größte Dank geht mal wieder an alle Fans und Zuschauer, die bei jedem Heimspiel die Alleenhale zu einem weinroten Hexenkessel gemacht haben.
Wir brauchen euch auch im Jahr 2017 wieder! Nur so können wir unser Ziel, den Klassenerhalt, erreichen.
Wir haben jetzt eine Woche Pause. In KW1 geht es dann wieder weiter, denn am 06.01.17 geht es schon mit dem nächsten Heimspiel weiter.

Bis dahin eine besinnliche Zeit

Eure 1. Herren

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Glühweintraining

Am Donnerstag 22.12.16 findet ab 19 Uhr das traditionelle Glühweinmarkttraining. Alle Aktiven, Mitglieder, Fans und Freunde sind herzlichst dazu eingeladen. Wir treffen uns vor dem STand der Jugendfarm. Erfahrungsgemäß zieht man nach 21:00 Uhr für das ein oder andere Kaltgetränk noch weiter. Wir Herren und Damen würden uns freuen, wenn ihr vorbei schaut und mit uns über die laufende Hallensaison diskutiert.

Bis Donnerstag

Eure 1. Herren

Montag, 19. Dezember 2016

Samstag Flop, Sonntag Top

Am Samstag war in München leider nichts zu holen. Mit einer 10:3 Pleite trafen wir Abends in Ludwigsburg ein. Es war das erwartet harte Spiel gegen starke Münchner. Sie wurden in jeder Phase der Partie ihrer Favoritenrolle gerecht. Zwar konnten wir das Spiel lange offen halten, doch am Ende setzte sich dann die Qualität doch durch. Die erste Halbzeit endete 3:1, nachdem die Gastgeber sich mit 3 schön rausgespielten Toren eine 3 Tore Führung erspielten. Doch wir gaben uns nicht auf und hatten auch unsere Chancen. Noch vor der Pause sorgte Rülle per Ecke für den Anschluss. Nach Wiederbeginn antwortet Dave schnell auf das 4:1 des MSC mit dem 4:2. Es ist schade, dass wir das Ergebnis nicht länger eng halten konnten. Die Münchner zogen daraufhin schnell auf 7:2 davon und sorgten mit 3 Toren binnen weniger Minuten für die Entscheidung. Zwar konnte Lukas noch auf 7:3 per Ecke verkürzen, doch am Ende verließen uns die Kräfte und die Münchner schraubten das Ergebnis noch auf 10:3 in die Höhe. Klar am Ende etwas zu hoch, aber absolut verdient.

Es war also am Sonntag Wiedergutmachung angesagt zu Hause gegen Frankenthal. Es stand sehr sehr viel auf dem Spiel und das merkte man beiden Teams an. Wir standen beide im Halbfeld und lauerten auf Konter. Ein harmloses Abtasten bestimmte die ersten 20 Minuten. Aus dem nichts dann praktisch der Doppelschlag der Gäste. Erst trafen die Pfälzer per Ecke und nur einige Minuten später durch einen Konter zum 2:0. Wir waren nun zum Handeln gezwungen. Im Training gegen unsere Zwoide geübt, stellten wir auf Manndeckung um. Das Spiel nahm nun Fahrt auf. Eine schöne Kombination von Ilti und Hubi brachte uns den verdienten Anschluss zum 1:2. Trotz zahlreicher Chancen und Ecken dauerte es bis 8 Sekunden vor der Halbzeitsirene bis der Ball endlich im Netz zappelte. Rülles Slice fand Dave im Kreis, der wie am Vortag cool blieb und das 2:2 erzielte. Einen besseren Zeitpunkt für einen Treffer hätte es wohl nicht geben können. Mit einem gerechten Remis ging es in die Pause. Die zweite Hälfte begann schwungvoller als die erste. Viele Chancen auf beiden Seiten. Mitte des zweiten Durchgangs erzielten die Gäste per Ecke die erneute Führung. Wir waren nun etwas geschockt und überließen der TGF die folgenden 10 Minuten. Über das 4:2 hätten wir uns in dieser Phase nicht beschweren dürfen. Die Pfälzer brachten eine Eckenserie und einen Schuss aufs leere Tor nicht bei uns im Gehäuse unter. Und das wurde bestraft: Einige Minuten später zeigte ihnen Hubi wie man eine Ecke schießen muss. Rechts oben schlug der Ball zum 3:3 ein. Die letzten 7 Minuten hatten es dann in sich und waren an Spannung kaum zu übertreffen. Erst erhielten wir eine harte fünf minütige Zeitstrafe, kurz darauf musste auch ein TGF Spieler eine Minute vom Platz. Die entscheidende Minute: Rülle fing einen Abschlag direkt ab und setzte zum Sololauf an. Weder der Verteidiger noch der Torwart konnten das Tor verhindern. 4:3! In den letzten vier Minuten verteidigten wir in Unterzahl mit Mann und Maus die Führung. Umso erleichterter waren wir, als endlich die Schlusssirene ertönte. Der Jubel war riesig. Eine kämpferische Meisterleistung, die nur durch unsere Fans wieder möglich war.
Tore: 2x Rülle, 2x Hubi, 2x Dave, Lukas

Bis zum 6. Januar ist jetzt spielfrei, ehe es dann zu Hause gegen den TSV Mannheim weiter geht.

Vielen Dank an die geilsten Fans der Welt



Mit 6 Punkten aus 4 Spielen stehen wir jetzt ganz gut da. Doch das reicht noch lange nicht für den Klassenerhalt. Wir müssen weiter hart arbeiten, um am Ende eine Mannschaft hinter uns lassen zu können.

Bis demnächst

Eure 1. Herren

PS: hier nochmal der Siegtreffer zum genießen, leider in etwas schlechter Qualität

video

Montag, 12. Dezember 2016

Keine Punkte in Nürnberg

Leider mussten wir am Sonntag Nachmittag die Heimreise mit einer 8:3 Niederlage gegen den NHTC antreten. Jedoch war das Spiel nicht so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt.
Wir starteten gut in die Partie und konnten uns mehrere sehr gute Möglichkeiten erspielen. Anders als letzte Woche gegen den MHC blieb der Führungstreffer jedoch aus. Die Nürnberger hingegen nutzten ihre erste Chance zur 1:0 Führung. Daraufhin hatten wir weitere Chancen zum Ausgleich, doch die Tore machten die Gastgeber. Wir wollten in dieser Phase zu viel, spielten mit zu viel Risiko und luden den Gegner zum Kontern ein. Aus 6 Chancen machten sie im ersten Durchgang 4 Tore. Uns fehlte in der Halbzeit die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Mehrere 100% Torchancen haben wir leichtfertig vergeben. Aber auch Nürnberg hätte noch den ein oder anderen Treffer landen können. Unter anderem scheiterten sie vom 7-Meter Punkt. Also ging es mit einem 0:4 in die Pause. Wir gaben uns nicht auf, das änderten auch die 3 schnellen Tore der Nürnberger direkt nach Wiederanpfiff nicht. Wir stellten auf Manndeckung um und belohnten unseren Aufwand mit 3 Toren durch Ilti und 2 Mal Seve. Den Schlusspunkt zum 8:3 setzten dann wieder die Franken.
Auf einem schwer bespielbaren Boden wäre jedoch auch an diesem Tag mit einer besseren Chancenverwertung etwas drin gewesen. Letztendlich ist die Niederlage verdient aber etwas zu hoch.
Es waren gute Ansätze erkennbar, auf denen man aufbauen kann. Wir müssen jedoch unsere Konter klarer zu Ende spielen und unnötige Ballverluste vermeiden. Diese Ballverluste waren an diesem Tag ausschlaggebend für die Niederlage.
Jetzt heißt es weiter an uns arbeiten und nächste Woche in München oder zu Hause gegen Frankenthal punkten.
Tore: Ilti, 2x Seve

Wir danken allen mitgereisten Fans, die den weiten Weg auf sich genommen haben.

Immer weiter!

Eure 1. Herren

Freitag, 9. Dezember 2016

Auswärtsspiel in Nürnberg

Am Sonntag 11.12.16 bestreiten wir usner erstes Auswärtsspiel der Saison. Wir sind um 13 Uhr zu Gast beim Nürnberger HTC. Ein sehr wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Wir würden uns sehr über den ein oder anderen Auswärtsfan freuen.
Man munkelt der Nürnberger Christkindlesmarkt soll auch etwas Besonderes sein.

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Montag, 5. Dezember 2016

Auftaktsieg!!

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und unserem 7. Mann auf der Tribüne konnten wir am Samstag den Mannheimer HC mit 7:6 besiegen.
Wir gingen locker und ohne Druck in die Partie. Die Devise lautete: Spaß haben und kämpfen bis zum Ende.
Genau diese Lockerheit sorgte für einen Blitzstart. Nach 18 Minuten stand es bereits 3:0. Erst erzielte Joschka per Rückhandschuss das 1:0, kurz darauf erhöhte Rülle mit einem Schlenzer aus spitzem Winkel auf 2:0 und als Ilti mit einem Solo 3 Mannheimer stehen ließ und das 3:0 markierte merkte auch der letzte Mannheimer, dass es hier nichts umsonst geben würde. Sie schalteten einen Gang hoch und kamen zu ihren Chancen. Bis zehn Minuten vor der Halbzeit hielt Tobi mit guten Paraden seinen Kasten sauber, doch dann musste auch er sich geschlagen geben. Eine kurze Ecke brachte den Gästen den 1:3 Anschluss. Wir waren nun etwas verunsichert und verteidigten nicht mehr mit letzter Konsequenz. Dies führte dazu, dass der MHC das Spiel binnen weniger Minuten komplett auf den Kopf stellte. Zwei schöne Kombinationen und ein 7 Meter sorgten für die 3:4 Gästeführung. Noch vor dem Halbzeitpfiff hatten wir die richtige Antwort parat. Rülle traf per Eckennachschuss zum 4:4 Halbzeitstand. Die Pause nutzten wir um unsere Fehler zu analysieren und Lösungsansätze gegen das gute Mannheimer Pressing zu sammeln. Mit Erfolg: Erneut erwischten wir den besseren Start und erneut erspielten wir uns einen 3 Tore Abstand. In der Vorbereitung traf unser Ilti nicht mal ein Scheunentor, an diesem Tag zeigte er wieder seine ganze Klasse, ganz nach dem Motto: Ein guter Stürmer trifft nur dann, wenns drauf ankommt. Seine folgenden beiden Treffer und auch Rülles dritter Treffer sorgten bei Ersatztrainer Helmes, der den gesperrten Danse vertrat, für etwas Ruhe. Diese währte jedoch nicht lange: Eine 100% Chance wurde leichtfertig vergeben. Statt der Entscheidung zum 8:4 trafen die Quadratestädter im direkten Gegenzug zum 5:7 und machten das Spiel wieder spannend. Als dann auch noch per Ecke der 6:7 Anschlusstreffer fiel, drohte die Partie zu kippen. Sechs Minuten zittern war nun angesagt. Man merkte uns jedoch an, dass wir reifer und abgezockter geworden sind. Vor einigen Jahren hätten wir dieses Spiel wohl noch verloren, dieses Mal verteidigten wir die Eintoreführung bis zum Schlusspfiff, da half auch der 6. Feldspieler zu Gunsten des Torwarts nichts mehr. Aufgrund einer disziplinierten taktischen Abwehrleistung und einer sehr guten Chancenverwertung ist der Sieg nicht einmal unverdient!

Tore: 3x Rülle, 3x Ilti, 1x Joschka
Die Freude über die 3 Bonuspunkte war anschließend natürlich riesig.

Wir danken den besten Fans der Welt für die grandiose Stimmung. Ihr hattet einen großen Anteil an dem Sieg! Wir zählen in den kommenden vier Heimspielen wieder auf euch.


Nächsten Sonntag geht es zum ersten Auswärtsspiel nach Nürnberg.

Bis dahin

Eine schöne Woche

Eure 1. Herren

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Saisonauftakt in der Alleenhalle

Am Samstag 03.12.16 um 18 Uhr ist es endlich soweit. Die 1. Bundesligasaison startet. Nach 4 wöchiger Vorbereitung sind wir nun heiß auf das erste Punktspiel. Mit dem Mannheimer HC wartet zum Auftakt ein richtiger Brocken auf uns. In den letzten Jahren qualifizierten sich die Mannheimer immer als Gruppensieger für das Viertelfinale. Auch in diesem Jahr sind sie wieder der Topfavorit in der Südstaffel. Wir erinnern uns jedoch gerne an unsere 1. Liga Saison vor 2 Jahren, als wir zu Hause den MHC mit 9:6 besiegen konnten. Auch am Samstag könnten wir wieder für eine Überraschung sorgen. Mit euch Fans im Rücken und einer disziplinierten Leistung wollen wir das Spiel lange offen halten und den Favoriten ärgern. Punkte gegen so einen Gegner sind Bonus. Wir brauchen jeden Zähler für den Klassenerhalt. Deshalb kommt am Samstag alle in die Alleenhalle und macht die sie zu einem Hexenkessel. Es gibt wie immer Leckerein, Kaltgetränke und Kuchen an der Theke. Außerdem gibt es wieder eine Verlosung für unsere Kinder.





Wir freuen uns auf euch!


Auf die Weinroten


Eure 1. Herren

Montag, 28. November 2016

Ergebnisse aus Mannheim

Hier sind die Ergenisse vom 1. Bundesligaturnier in Mannheim:

HCL - TSV M  3:7

HCL - NHTC   4:7

HCL - MSC      0:6

HCL - DHC      3:4

Zwar konnten wir kein Spiel gewinnen, dennoch sind wir mit unserer Leistung zufrieden. Wir können auch mit den Topteams der Liga mithalten und mit einer besseren Chancenverwertung wäre auch mehr drin gewesen. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns schon auf kommenden Samstag. Wie vor 2 Jahren wollen wir zu Hause gegen den MHC 3 Punkte einfahren. Mit einer vollen Hütte und den Fans im Rücken ist auch der Topfavorit schlagbar. Also kommt alle am Samstag 03.12.16 um 18 Uhr in die Alleenhalle und feuert uns an.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

Donnerstag, 24. November 2016

Weitere Testspielergebnisse

HCL - F80      8:2

HCL - F80      3:10

HCL - F80      2:4

HCL - TGF     2:3

HCL - TSVM  2:5

HCL - SWK    1:7

Am kommenden Wochenende bestreiten wir unser letztes Vorbereitungsturnier beim TSV Mannheim. Eine Woche später starten wir dann am 03.12.16 zu Hause gegen den Mannheimer HC. Vormerken!

Bis demnächst
Eure 1. Herren

Freitag, 11. November 2016

Testspiele gegen Frankfurt 80

Am kommenden Wochenende bestreiten wir in eigener Halle Testspiele gegen Frankfurt 80.
Am Samstag 12.11.16 um 14:30 Uhr spielt unsere Zwoide gegen die 80er und um 16:30 Uhr sind wir an der Reihe.
Am Sonntag spielen wir um 10:00 Uhr  und die Zwoide um 12:00 Uhr.
Frankfurt ist ein starker Gegner, der uns alles abverlangen wird. Also kommt vorbei

Samstag
Zwoide - F80  14:30 Uhr
1. Herren - F80 16:30 Uhr

Sonntag
1. Herren - F80 10:00 Uhr
Zwoide - F80 12:00 Uhr

Eure 1. Herren

Donnerstag, 3. November 2016

Turniersieger!

Am Wochenende haben wir ohne ein Hallentraining gehabt zu haben, das Heimturnier gewonnen. Trotz einigen kleinen Fehlern waren wir überraschend Stocksicher und zeigten schöne Kombinationen. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen sicherten wir uns die Bierprämie. Vielen Dank an dieser Stelle an die Brauerei Rossknecht.

Ergebnisse:
HCL 4 - 0 TEC Darmstadt
HCL 4 - 3 Bergisch Gladbach
HCL 9 - 1 ESV München

Halbfinale:
HCL 9 - 3 TV Alzey

Finale:
HCL 14 -3 SSC Jena

Wir danken allen Mansnchaften, Schiedsrichtern, Organisatoren und Sponsoren für das tolle Turnier. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr

Eure 1. Herren

Freitag, 28. Oktober 2016

Spielplan Rossknechtcup

Hier geht es zum Spielplan für das Heimturnier am Wochenende

Klick mich!

Wir freuen uns über Zuschauer

Bis zum Wochenende

Eure 1. Herren

Dienstag, 25. Oktober 2016

Niederlage zum Abschluss

Leider gab es am Samstag gegen den MSC nichts holen. Am Ende verlieren wir deutlich mit 5:1 gegen den Favouriten. Wir wollten lange mithalten, doch das ist uns im ersten Spielabschnitt kaum gelungen. Die Gäste dominierten die Partie und wurden der Favouritenrolle gerecht. Zu Recht führten sie zur Pause. Eine Ecke und eine Unachtsamkeit im eigenen Kreis sorgten für die 2:0 Halbzeitführung. Zwar hatten wir auch einige Kreisszenen, doch richtig Zwingendes war nicht dabei. Nach der Halbzeit kamen wir deutlich besser ins Spiel und gestalteten den zweiten Spielabschnitt auf Augenhöhe. Den Treffer erzielten jedoch die Münchner. Wir gaben uns jedoch nicht auf, spielten weiter gut mit und kamen Mitte der zweiten Halbzeit auch zum verdienten Anschlusstreffer. Rülle setzte sich über rechts gut durch und erzielt mit etwas Glück das 1:3. Wir waren nun die bessere Mannschaft und waren drauf und dran das Spiel zu drehen. Viele Großchancen, unter anderem 4 Ecken, ließen wir jedoch liegen. Wenn man gegen so eine Truppe punkten will, dann müssen die Dinger rein. Am Ende setzten wir alles auf eine Karte und nahmen den Torwart für einen zusätzlichen Feldspieler runter. Die Gäste blieben cool, spielten ihre Klasse aus und schraubten 2 Minuten vor Ende das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Schlussendlich ein verdienter Sieg der Münchner, das Ergebnis fiel jedoch viel zu hoch aus.
Wir können trotzdem sehr stolz auf uns sein. Wir haben eine sehr gute Hinrunde gespielt und haben nun schon 17 Zähler auf dem Konto. 4 Punkte fehlen noch für den Klassenerhalt. Diese werden wir in der Rückrunde sammeln und den Klassenerhalt perfekt machen.
Tore: Rülle

Wir wollen uns noch bei allen Fans, Zuschauern, Sponsoren, Helfern und dem Trainerteam bedanken und hoffen, dass wir in der Hallensaison wieder auf euch zählen können.
Ein riesen Kompliment geht an unsere Mädelsabteilung für die erstligareifen Fangesängen auf den Rängen. Genau diese Unterstützung brauchen wir in der Hallensaison! Vielen Dank

Am Abend ließen wir die Saison im Club ausklingen.


Wir haben jetzt eine Woche trainingsfrei und spielen kommendes Wochenende 29. + 30.11 das erste Hallenturnier bei uns in der Alleenhalle. Wie jedes Jahr findet der Rossknechtcup in beiden Hallen der Alleenhalle statt. Herren und Damenteams aus ganz Deutschland werden um die Bierprämien kämpfen. Nähere Infos dazu folgen.

Bis dahin eine schöne Woche



Eure 1. Herren


Donnerstag, 20. Oktober 2016

Letztes Spiel

Am kommenden Samstag den 22.10.16 um 16 Uhr bestreiten wir unser letztes Saisonspiel der Hinrunde. Und das ist ein absoluter Kracher. Zu Gast am Fuchshof ist der bisher ungeschlagene Münchner Sport Club. Der MSC ist mit blau weiß Berlin der absolute Aufstiegsfavourit. Wir sind dennoch gut auf die Münchner eingestellt und werden ihnen alles abverlangen. Mit eurer Unterstützung ist auch gegen den klaren Favourit etwas drin. Also kommt vorbei und schreit uns zum Sieg!
Außerdem ist an diesem Samstag einiges geboten. Ab 14:30 Uhr findet die Einweihung des neuen Kunstrasens statt und um 14:45 Uhr Uhr bestreiten die Baden-Württembergischen Meister Mädchen und Knaben B das Kunstraseneinweihungsspiel auf dem oberen Platz. Und nach unserem Spiel findet dann eine Saisonabschlussparty im Clubheim statt. Ihr seid ALLE rechtherzlich eingeladen.
In diesem Sinne

Bis Samstag

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Montag, 17. Oktober 2016

Punkteteilung in Nürnberg

Mit nur einem Punkt gegen Nürnberg mussten wir am Samstag die Heimreise antreten.
Wir sind extra etwas früher losgefahren, um unsere A Mädels bei der Zwischenrunde zur Deutschen gegen Raffelberg zu unterstützen. Diese spielten direkt vor uns und mussten sich am Ende sehr unglücklich den Raffelbergerinnen im Penalty schießen geschlagen geben. Dennoch ein super Spiel und eine sehr gute Leistung!
Wir wollten es anschließend ergebnistechnisch besser machen. Die erste Halbzeit hatte nicht arg viel zu bieten. Wenig Chancen, kaum Ecken, viele kleine Fouls im Mittelfeld. Aber zwei nennenswerte Szene gab es doch. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich Rülle über links durch und brachte den Ball mit der Aggi vors Tor, wo der gierige Ilti schon wieder lauerte und den Ball über die Linie drückte. Nur paar Minuten später bekamen die Gastgeber einen 7-Meter zugesprochen, da Seschius die Ecke nur mit dem Körper abwehren konnte. Dieser Einsatz zahlte sich aus. Der Schütze traf anschließend nur den Pfosten. Somit gingen wir mit einer 1:0 Führung in die Pause.
Der 2. Spielabschnitt hatte es dann in sich und war an Spannung kaum zu übertreffen. 
Kurz nach Wiederanpfiff hatten wir einige sehr gute Tormöglichkeiten um auf 2:0 zu erhöhen, doch das erlösende Tor blieb aus. So kam es wie es kommen musste und die HGN kam zu ihren Chancen. Erneut konnte Seschius eine Ecke nur regelwidrig abwehren. Den fälligen 7-Meter verwandelten sie diesmal sicher. 5 minuten später mussten wir dann den nächsten Rückschlag hinnehmen. Einen Eckennachschuss brachte den Nürnbergern die Führung ein. Doch wir gaben uns nicht auf und spielten weiter munter nach vorne. Belohnt wurden wir mit einer Ecke. Eckenersatzmann Lukas Schurig mit seiner ersten Ecke in diesem Jahr. Die gut geschossene Ecke konnten die Gastgeber auch nur regelwidrig mit dem Körper abwehren. Es gab den dritten Strafstoß des Spiels. Ein Sache für Kapitän Seschius. Diese Chance ließ er sich nicht nehmen und traf zum verdienten Ausgleich. Die letzten 10 Minuten wurden hitzig. 3 gelbe Karten für uns und 2 für die Nürnberger sorgten für viel Platz auf dem Feld. Zu guten Möglichkeiten führte die jedoch nicht mehr und das Spiel blieb beim 2:2. Ein verdientes Resultat in einem, trotz der übertriebenen Anzahl an Karten, sehr fairen Spiel. Ein Punkt in Nürnberg ist besser als nichts. Den nehmen wir mit und stocken unser Punktekonto auf nun 17 Zähler auf.
Tore: Ilti, Seschius




                                  Überflieger Ilti


Ein großes Dankeschön geht raus an alle Asuwärtsfans und vor allem an unsere Mädchen A fürs anfeuern


Am kommenden Wochenende kommt es am Fuchshof zum Spitzenspiel. Der Aufstiegsfavourit Münchner SC ist bei uns zu Gast. Ein sehr guter Abschluss für eine sehr erfolgreiche Hinrunde. Ein muss für jeden Hockeyverrückten. Anpfiff ist am 22.10.16 um16 Uhr

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung

Eure 1. Herren

Montag, 10. Oktober 2016

Heimsieg

Am Samstag Nachmittag bezwangen wir unsere Gäste aus Mariendorf mit 3:2. Dabei haben wir es am Ende unnötig spannend gemacht. Wir hatten das Spiel eigentlich komplett im Griff und haben uns zur Halbzeit eine beruhigende 2:0 Pausenführung erspielt. Mitte der ersten Halbzeit traf Grubi zum 1:0 per Eckennachschuss, kurz darauf markierte Ilti seinen nächsten Treffer zum 2:0. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über rechts. Zur Halbzeit hätte es jedoch schon deutlich höher stehen können. Als dann kurz nach Wiederanpfiff Hubi auf 3:0 erhöhte dachten alle, das Spiel sei entschieden. Wir schalteten einen Gang zurück und wurden überheblich. Das nutzten die die Gäste eiskalt aus. Durch eine Ecke und einen Abwehrfehler verkürzte Mariendorf auf 3:2. 30 Sekunden vor Ende ist dann der Ausgleich gefallen, doch die Unparteiischen nahmen das Tor zurück. Mit viel Dusel, aber das ganze Spiel betrachtet, bleiben die 3 Punkte hochverdient am Fuchshof. Am Ende konnten wir nur mit den 3 Punkten zufrieden sein. Spielerisch ist noch Luft nach oben. Vorallem im letzten Viertel fehlt uns noch die nötige Clevernis um das Spielergebnis auch ein Mal höher zu gestalten.
Tore: Grubi, Ilti, Hubi

Wir danken allen Fans und Zuschauern fürs Kommen.

Nächste Woche reisen wir zum Auswärtsspiel nach Nürnberg, ehe wir eine Woche darauf das letzte Hinrundenspiel bei uns Zuhause gegen den Tabellenführer aus München bestreiten.

Wir wünschen eine schöne Woche

Eure 1. Herren

Auf die Roten

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Doppelmeister

Unsere Mädchen und Knaben B werden beiden Baden-Württembergischer Meister. Wallys Schützlinge gewinnen im Finale gegen den Mannheimer HC im Penalty schießen. Die Mädels von Rülle ließen im Finale gar nichts anbrennen und gewannen ihr Spiel gegen die TSG Heidelberg souverän mit 2:0. Wir gratulieren beiden Teams zu diesen großartigen Erfolgen.
Weiter So



3 Punkte im Gepäck

Nach einem langen und anstrengenden Wochenende kehren wir mit 3 Punkten im Gepäck zurück an den Fuchshof.
Am Samstag musste das Spiel 30 Minuten nach hinten verlegt werden, da wir wie damals in München, im Stau feststeckten. Um 14:20 sind dann auch die letzten bei Blau Weiß eingetroffen, sodass das Spiel um 14:30 angepfiffen werden konnte.
Die Verspätung und die Hektik merkte man uns zu Beginn an, was die Berliner nach 3 Minuten ausnutzten. Aus spitzem Winkel erzielte der BW Stürmer das 1:0. Doch wir kämpften uns zurück in die Partie und hielten wacker dagegen. Belohnt wurden wir durch Iltis Ausgleich in der 11. Minute. Die restlichen 25 Minuten fanden auf Augenhöhe statt, mit leichten Vorteilen sogar auf unserer Seite. Kurz vor der Halbzeit hatten die Blau Weißen richtig Dusel, als Nationalspieler Pilt Arnold die Ecke von Joschka noch von der Linie kratzte. Also blieb es beim 1:1 zur Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt fanden die Berliner ein gutes Mittel gegen unserer Raumdeckung: Sie schlenzten gut getimte Bälle in unsere freien Räumen und spielten das dann eiskalt bis zum Torerfolg zu Ende. Innerhalb von 6 Minuten schlug es 3 mal bei uns ein. Also nahmen wir eine Auszeit und stellten wieder auf Manndeckung um. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Schlussendlich blieb es beim 4:1 für die Gastgeber. Wobei man sagen muss, dass wir ein ebenbürtiger Gegner waren und auch gegen den 1.Liga Absteiger mithalten konnten. Die 6 Minuten nach der Halbzeit brachen uns das Genick und einen drei Tore Rückstand holt man gegen so einen routinierten Gegner dann nicht mehr auf.
Also war einen Tag später gegen die Zehlendorfer Wespen wiedergutmachung angesagt. Die erste Halbzeit spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Es gab kaum Chancen. Wir hatten eine Ecke, die leider knapp vorbei ging.Und die Gastgeber hatten eine halbe Chance, die mit viel Dusel leider den Weg doch noch in unser Tor fand. So mussten wir mit einem 0:1 Rückstand in die Pause gehen. Nach der Halbzeit stellten wir komplett um. Eine Eins gegen Eins Manndeckung sollte die Wendung herbei bringen. Und tatsächlich kamen die Wespen damit gar nicht zu Recht. Sieben Minuten waren gespielt, da traf Joschka per Ecke zum 1:1 Augleich. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch mit sehr guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Doch beide Keeper verhinderten einen Führungstreffer. 10 minuten vor Ende schlug er dann doch noch zu unser Mr. Zuverlässig. Eine Hereingabe von Segler verwertete Torjäger Ilti zur 2:1 Führung. Er setzte seine Serie also fort. Er traf in bisher allen Saisonspielen! Respekt. Aber ein Tor war ihm an diesem Tag zu wenig. Die Gastgeber nahmen ihren TW runter und spielten nun mit 11 Feldspielern. In der letzten Minute packte Joschka einen 40 Meter Schlenzer aus, der bis in den gegnerischen Schusskreis flog. Dort lauerte schon unser gieriger Ilti. Er stoppte den Ball in der Luft vor, um ihn mit dem 2. Ballkontakt, mit dem Rücken zum Tor über 2 Feldspieler hinweg, in den rechten Winkel zu befördern. Ein außergewöhnlicher Treffer!! Dabei blieb es. Die 3 Punkte wurden anschließend im Wespenpool und auf der Heimfahrt ausgiebig gefeiert. Nach 8 Stunden Fahrt und 10 Pinkelpausen trafen wir um 11 Uhr im Club ein, wo die Damen uns mit vielen Kaltgetränken willkommen hießen. Vielen Dank dafür!!

Tore: 3x Ilti, 1x Joschka




Am kommenden Samstag 08.10.16 steht unser nächstes Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast ist der Aufsteiger Mariendorfer HC, mit dem wir noch eine Rechnung offen haben. Vor 2 Jahren verspielten wir zu Hause eine 3:0 Halbzeitführung und verloren noch mit 3:4. Das soll dieses Mal nicht passieren. Also kommt vorbei und unterstützt uns dabei.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

Freitag, 30. September 2016

Bei der Geburt getrennt...

...neues aus unserer Rubrik "Bei der Geburt getrennt". Falls sich der Eine oder Andere fragt wie unser Neuzugang Marius Wassermeyer zu seinem Spitznamen "Toni" kam, der erhält hier die Lösung:

 
Verblüffende Ähnlichkeiten zwischen unserem Doppeltorschützen und dem Kugelblitz Toni Ailton.


Am Freitag Abend reisen wir nach Berlin. Wir übernachten wieder in Gera und fahren am Samstag von dort zu unserem ersten Spiel um 14 Uhr gegen den Erstligaabsteiger Blau-Weiß nach Berlin. Einen Tag später gastieren wir um 13 Uhr bei den Zehlendorfer Wespen. Wir werden alles raushauen, um mit Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten.





Bis demnächst


Eure 1. Herren


Auf die Roten

Dienstag, 27. September 2016

DERBYSIEGER!

Mit einer konzentrierten Leistung und einer guten Chancenverwertung konnten wir das Derby gegen den HTC mit 2:0 für uns entscheiden. Das Spiel begann mit viel Nervostität und wenig Risiko auf beiden Seiten. Nach einer zehn minütigen Abtastphase fanden wir besser ins Spiel und kamen zu unseren ersten Chancen. Ein Ballgewinn im Mittelfeld und der dadurch folgende Konter führte direkt zum Erfolg. Rülle steckte den Ball auf Ilti durch, der eiskalt zur 1:0 Führung ins kurze Eck vollendete. Nur einige Augenblicke später muss eigentlich das 2:0 fallen. Erst brachte der Torschütze den Ball nicht im leeren Tor unter, dann nahm der Unparteiische Rülle den Vorteil, der das 2:0 schon markierte. So blieb es beim 1:0 bis zur Halbzeit. Halt da war doch noch was: Kurioses ereignete sich dann 5 Minuten vor dem Pausenpfiff. Unsere Gäste konnten in der tiefstehenden Sonne das Dunkelblau und das Weinrot nicht unterscheiden. Da unsere schwarzen Trikots auch keine Alternative waren  mussten unsere gelben Leibchen herhalten. In strahlendem TSV gelb spielten wir also die Partie zu Ende. Was wohl kaum jemand wusste: Wir trainieren drei Mal wöchentlich in den Leibchen. Deshalb war die Umstellung kein Problem für uns, was auch der zweite Spielabschnitt zeigte. Denn da gab es für die Kickers kaum ein Durchkommen in unserer Raumdeckung. Unsere Abwehr machte an diesem Nachmittag einen starken Job. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt. Auch wir konnten uns jedoch kaum Chancen erspielen, aber wenn dann wurde es immer gefährlich. Mitte der 2. Halbzeit bekamen wir eine Ecke zugesprochen, die Joschka sicher verwandelte. 2:0! Wir spielten die Partie im Stile einer Spitzenmannschaft souverän zu Ende, ohne etwas anbrennen zu lassen. Es war kein Spektakel, aber ein enorm wichtiger Dreier und dazu noch der Derbysieg. Am kommenden Wochenende reisen wir nach Berlin. Dort werden wir feststellen, ob wir auch gegen die großen Clubs der Liga mithalten können.
Tore: Ilti, Joschka

HCL in weinrot



HCL in gelb

Vielen Dank an alle Zuschauer, die da waren und uns unterstützt haben.
Herzlichen Glückwunsch noch an unsere A Mädchen zur Ba-Wü Vizemeisterschaft und die dadurch erreichte Qualifikation zur Zwischenrunde für die Deutsche Meisterschaft!

Wir melden uns aus Berlin.

Bis dahin eine schönes Woche

Eure 1. Herren

Auf die gelben!

Freitag, 23. September 2016

DERBYTIME

Am Wochenende ist es endlich wieder so weit. Das wichtigste Spiel des Jahres steht an. Bei uns zu Hause am Fuchshof sind die Stuttgarter Kickers zu Gast. Anpfiff ist am Smastag 24.09.16 um 16 Uhr. Es wird wieder ein spannendes und hitziges Spiel werden. Also kommt vorbei, macht den Fuchshof  zum Weinroten Hexenkessel und holt mit uns gemeinsam die nächsten 3 Punkte. Es gibt wie immer leckeres vom Grill, Kaltgetränke und eine Halbzeitverlosung für die Kids.

Leider müssen wir im Derby auf einige Stammkräfte verzichten. Nicht mit an Bord sind: Hannes, Nils Scheu und Doppeltorschütze Toni. Unser Kader ist jedoch breit genug, sodass wir genug Alternativen haben um die Drei zu ersetzen und die Kickers zu schlagen.

Wir freuen uns bei tollem Wetter auf ein volles Haus und ein spektakuläres Spiel.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

Mittwoch, 21. September 2016

4 Punkte Wochenende

Am Samstag war der SC Frankfurt 80 bei uns am Fuchshof zu Gast. Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen in der 1. Halbzeit für uns. Chancen gab es auf beiden Seiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Erst kurz vor der Halbzeit konnte Ilti einen astrein ausgespielten Konter zum 1:0 Pausenstand verwerten. Nach dem Seitenwechsel das selbe Bild. Frankfurt mit mehr Ballbesitz und wir setzten auf unsere Konterstärke. Mitte der 2. Halbzeit hatten wir zwei gute Kontermöglichkeiten, die leider im gegnerischen Kreis nicht konsequent zu Ende gespielt worden sind. Das wäre vermutlich eine kleine Vorentscheidung gewesen. So blieb das Spiel spannend, Frankfurt kam besser ins Spiel und war nun die klar bessere Mannschaft. Bis zur 54. Minute hielt das Ergebnis, dann brachten die Gäste eine ihrer vielen Chancen bei uns im Kasten unter. Auch anschließend waren die Hessen dem 2:1 näher als wir und ließen dabei sogar zwei 100%ige Chancen liegen. Letztendlich blieb es aber beim 1:1, mit dem wir deutlich besser leben konnten als die Frankfurter.
Am darauffolgenden Tag erwarteten wir an selber Stelle die TG Frankenthal. Eine läuferisch und technisch sehr starke Mannschaft, die uns im Mai noch mit 8:4 nach Hause schickte. Also wollten wir uns für die deutliche Niederlage revanchieren. Die Anfangsphase gehörte jedoch unseren Gästen. Gleich 2-3 Ecken konnten wir erfolgreich verteidigen. Nach einer guten Viertelstunde haben wir unsere Anfangsnervosität abgelegt und fanden besser in die Partie. Die erste Torannäherung führte gleich zum Erfolg. Ilti setzte sich im Kreis gut durch und vollendete gekonnt mit der "Aggi" ins kurze Eck. Man munkelt jedoch es sei eine missglückte Flanke gewesen. Uns war es egal, denn das Ding war drin. Das Tor gab unserem Spiel viel Sicherheit und Selbsvertrauen. Es schlichen sich weniger Fehler ein und vorne blieben wir gewohnt gefährlich. Wir setzen die Pfälzer jetzt mehr unter Druck und zwangen sie so zu Fehlern. Einer dieser Fehler wurde knallhart bestraft. Ilti ergattert sich vom Verteidiger den Ball und steckte schnell auf Toni durch, der direkt zum 2:0 einschob. Toreinstand für Marius Wassermeyer!. Mit einer 2 Tore Führung verabschiedeten wir uns erstmal in die Pause.
Im 2. Spielabschnitt änderten die Gäste, wie erwartet, deren System und pressten uns in die eigene Hälfte. Gegen aufgerückte Frankenthaler war nun viel Platz zum kontern. Dass dies einer unserer Stärken ist, zeigten die Tore zum 3:0 und 4:0. Zwei super rausgespielte Gegenstöße verwerteten Scheune und Dave zur kleinen Vorentscheidung. Dachten zu mindest alle. Doch die TG gab sich nicht auf und kam binnen 10 Minuten auf 4:3 ran. Wir haben uns zu sicher gefühlt und haben zu früh einen Gang runter geschalten. 3 Minuten vor dem Ende nahmen die Grünen ihren Torwart für einen zusätzlichen Spieler vom Feld und hofften so auf den Ausgleich. Wie in Limburg fingen wir jedoch den Ball im Mittelfeld ab und erzielten die Entscheidung ins leere Tor. Torschütze war zum zweiten Mal Neuzugang Toni. Am Ende ein verdienter Sieg, jedoch hätte uns das zittern am Ende erspart bleiben können, wenn wir das Spiel konzentriert zu Ende gespielt hätten.

Tore: 2x Ilti, 2x Toni, 1x Dave, 1x Scheune



Gute Besserung Grubi, der noch am Sonntag mit einer Platzwunde am Kinn genäht werden musste.


  


Wir bedanken uns bei allen Fans und Zuschauern, die auch bei diesem bescheidenen Regenwetter am Fuchshof waren und uns unterstützte haben. Vielen Dank


Am kommenden Samstag kommt es zum Highlight der Saison. Das Derby gegen die Kickers steht an. Anpfiff am Fuchshof ist um 16 Uhr. Wir zählen wieder auf euch.

Bis Samstag

Eure 1. Herren

Auf die Roten




 

Donnerstag, 15. September 2016

Doppelheimspieltag

Am Samstag 17.09.16 und Sonntag 18.09.16 ist es endlich wieder so weit. Die ersten Heimspiele am Fuchshof stehen an.
Am Samstag sind die Frankfurter um 16 Uhr bei uns zu Gast und einen Tag darauf erwarten wir um 15 Uhr die TG Frankenthal auf heimischer Anlage. Die beiden  Teams zählen zu den Top5 der Liga und werden uns Alles abverlangen.
Deshalb kommt alle vorbei und schreit uns zu den Siegen. Wir brauchen jeden einzelnen Zuschauer, um gegen die harten Brocken bestehen zu können.


Bis Samstag

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Mittwoch, 14. September 2016

Auswärtssieg!

Am Sonntag reisten wir zum Saisonauftakt ohne unseren Kapitän Seschius zum Aufsteiger nach Limburg. Es war das erwartet harte Spiel gegen griffige Limburger. Wir hatten uns vor der Partie einiges vorgenommen, doch wir waren in den ersten 20 Minuten nicht richtig anwesend. Die Gastgeber kamen mit ihren Slice- und Schlenzbällen immer wieder gefährlich vor unser Tor. Das 1:0 in der 9. Minute war die logische Konsequenz. Nur 5 Minuten später fand einer dieser gefährlichen Slice Bälle den Weg in den Schusskreis, wo ein Limburger nur noch den Schläger hinhalten musste. Wie genau vor einem Jahr gegen Frankfurt rannten wir auch gegen Limburg einem frühen 2:0 Rückstand hinterher. Wer sich noch erinnern kann, das Spiel endete damals noch 4:3 für uns. Und auch an diesem Tag zeigten wir Moral und gaben uns nicht auf. Wir stellten unsere Taktik um und setzten den Gegner früher unter Druck, um die Slice und Schlenzbälle besser verteidigen zu können. Unsere Taktik ging auf: Nach mehreren vergebenen Chancen war es Joschka, der noch vor der Pause per Strafecke zum 1:2 verkürzte. Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft. Die Limburger kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Es waren gerade einmal 5 Minuten im zweiten Durchgang gespielt, da stand Torjäger Ilti richtig vor dem gegenrischen Tor und vollendete Volley über den Schultern zum 2:2 Ausgleich. Außer den zwei Zeitstrafen für die Gastgeber passierte in den folgenden 25 Minuten kaum Nennenswertes mehr. Erst 3 Minuten vor dem Ende erlöste uns Joschka und schlug ein zweites Mal per Ecke zu. 3:2! Daraufhin nahm der LHC seinen Torwart für einen Feldspieler runter. Statt eines Powerplays der Limburger sorgte Hubi mit dem 4:2 ins leere Tor für die Entscheidung.
Wir haben die Anfangsphase verschlafen, hintenraus waren wir den Limburgern jedoch athletisch und spielerisch deutlich überlegen. Es war ein glücklicher, aber keinesfalls unverdienter Sieg. Mit 3 Punkten im Gepäck traten wir schließlich die Heimreise an.
Tore: 2x Joschka, Ilti, Hubi

Wir danken allen Auswärtsfans, die in Limburg mit dabei waren.

 2:2 Ausgleich von Ilti


Hubis Jubel nach dem 4:2
                                                                      

Petro feiert am meisten


3 Punkte

                                                                        
Tonys  Selfie




Am kommenden Wochenende bestreiten wir dann unsere ersten beiden Heimspiele am Fuchshof.
Am Samstag erwarten wir Frankfurt 80 und am Sonntag gastiert die TG Frankenthal auf usnerer Anlage. Genauere Infos folgen.

Wir werden diese Woche nochmal alles im Training geben, denn gegen die kommenden Gegner müssen wir uns deutlich steigern, wenn wir weitere Zähler für den Klassenerhalt sammeln möchten.

Bis dahin eine schöne Woche

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Dienstag, 13. September 2016

Feldkader 2016/2017

Folgender Kader wird in dieser Saison auf Punktejagd gehen



Obere Reihe von links nach rechts:
Max Binder, Manuel Baitis, Raphael Schmidt, Felix Mayer, David Hanel, Severin Schmidt (C)

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Daniel Weisser (Coach), Tobias Weisser, Denis Bischof, Johannes Beck, Moritz Lipinski, Marius Wassermeyer, Thomas Häusser, Laurenz Bonner, Michael Josek, Niklas Hachtel, Helmut Schmidt (Coach)

Untere Reihe von links nach rechts:
Max Bachmann, Sebastian Koffler, Arne Huber, Yannic Gruber, Marc Meyer

Es fehlen: Felix Rauber, Nils Scheu, Leo Fili, Andres Kniebühler

Donnerstag, 8. September 2016

Weitere Ergebnisse der Testspiele

Beim Heimturnier konnten wir nur phasenweise überzeugen. Gegen den Dürkheimer HC spielten wir 2 mal Remis, gegen Obermenzing und Hannover konnten wir uns jedoch durchsetzen. Wir sind auf einem guten Level, müssen jedoch diese Woche nochmal hart arbeiten, um am Sonntag in Limburg 3 wichtige Zähler mitbringen zu können.

HCL - DHC 2:2
HCL - Hannover 5:0
HCL - Obermenzing 3:2
HCL - DHC 2:2

Tore: 2x Raubi, 2x Hubi, 2x Ilti, Thommy, Sosch, Marius (Tony), Max Binder, Grubi, ?

Sonntag 11.09.16
14 Uhr in Limburg


Limburger HC

Albert Collée Stadion

Hessen

Wiesbadener Straße 7, 65549 Limburg

Wir würden uns natürlich über jeden Auswärtsfan freuen
  






Eure 1. Herren

Freitag, 2. September 2016

Letzte Tests am Fuchshof

Dieses Wochenende bestreiten wir unsere letzten Vorbereitungsspiele, bevor es am 11.09.16 in Limburg mit der Hinrunde los geht. Zu Gast sind die Regionaligisten aus Dürkheim, Hannover und Obermenzing. Es wird gegrillt und es gibt Getränke und leckeren Kuchen. Über Zuschauer würden wir uns natürlich freuen.

Der Spielplan:






Bis zum Wochenende

Eure 1. Herren

Ergebnisse aus Frankfurt und Teambuilding

Vergangenes Wochenende trafen wir 2 mal auf den Düsseldorfer HC und einmal auf Frankfurt 80.
Gegen den DHC hatten wir 2 mal knapp das Nachsehen. Die erste Partie endete 1:2 und die Zweite 0:1. Gegen Frankfurt erkämpften wir uns ein 0:0. In allen 3 Spielen wäre aber deutlich mehr drin gewesen.
Tor: Scheune

Am Sonntag Nachmittag ging es anschließend ins IL Boccone zur Teambuildingmaßnahme. Auf dem Programm stand: Ein 4 Gänge Menü für 40 Personen zubereiten. Wir teilten uns also in 4 Gruppen. Die erste Gruppe machte den Salat, die Zweite die Suppe, die Dritte das Hauptgericht und die letzte das Dessert. Es war ein gelungener Abschluss des Wochenendes. Wir hoffen unseren Damen und Trainern hat es geschmeckt. Der Ein oder Andere hätte wohl doch lieber Koch werden sollen, wie die folgenden Bilder zeigen:




Gang1: Salat

Gang 2: Karottensuppe


                  Gang 3: Schweinefilet mit Spätzle

                                       Gang 4: Tiramisu


 Wir bedanken uns recht herzlich bei Frank Gullewitsch und dem IL Boccone Team, die dieses Teamevent erst möglich gemacht haben! Vielen Dank und gerne wieder.

Eure 1. Herren





Montag, 22. August 2016

Gelungener Vorbereitungsauftakt

Am vergangenen Samstag wurde noch trainiert, am Sonntag stand dann das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Der Gegner hieß Schott Mainz und spielt momentan in der 2. Regionalliga. Das Spiel endete nach 3x 30 Minuten 7:2 für uns. Es hätten jedoch auf beiden Seiten mehr Tore fallen können. Es ist noch sehr viel Luft nach oben. Wir haben jetzt noch 3 Wochen Zeit, um wieder auf 100% zu kommen. Kommendes Wochenende sind wir in Frankfurt. Dort treffen wir auf Hannover und auf  unseren Ex-Kollegen Loui mit dem Düsseldorfer HC. Da freuen wir uns jetzt schon drauf.

Die Tore für uns erzielten: Laubo, Hubi, Matze, Scheune, Max Binder, Ilti, Hannes
Für den Gegner traf einmal im Stile eines Torjägers: Denis Bischof unser "Kebi"

Wir wünschen euch allen noch schöne Restferien

Auf die Rote

Eure 1. Herren

Samstag, 20. August 2016

Vorbereitung

Die Vorbereitung ist in vollem Gange. Seit mehreren Wochen stehen wir wieder auf dem Kunstrasen. Aufgrund der Urlaubszeit können wir leider noch nicht mit dem kompletten Kader trainieren. Dennoch haben wir genug Spieler um  am Sonntag unser erstes Testspiel zu bestreiten. Um 11:30 Uhr spielen wir gegen den TSV Schott Mainz. Wir würden uns über den Ein oder Anderen Zuschauer freuen.

Wir melden uns mit dem Ergebnis

Bis dahin

Eure 1. Herren

Dienstag, 12. Juli 2016

DIe Nacht der Roten

Hallo liebe Aktiven, Fans und Freunde des HCL,
wir möchten euch darüber informieren, dass ihr alle herzlich dazu eingeladen seid, unserem gemeinsamen Saisonabschluss der „Nacht der Roten“ beizuwohnen. Dieser Saisonabschluss beginnt mit einem von uns gegen die HCL-Herren Allstars. Mit an Bord sind Legenden wie Frank Tengler, Wally, Axel Spitzner, Helmut Schmidt und noch viele mehr.
Außerdem werden wir die „Spieler des Jahres“ unserer jeweiligen aktiven Mannschaften ehren.
Wir möchten an diesem Abend auch die Gelegenheit nutzen uns von treuen HCL-Spielern würdevoll zu verabschieden.
Selbstverständlich werden wir auch für das leibliche Wohl sorgen und diesen tollen Abend einen schönen Rahmen verpassen.
Der Tag wird dann mit einer krachenden Hockeyparty einen Abschluss finden.
Wir freuen uns auf hoffentlich viele Aktive, Fans und Freunde des HCL.


Eure 1. Herren

Montag, 20. Juni 2016

Leistungsgerechtes Unentschieden zum Saisonabschluss

Gegen den Aufsteiger HG Nürnberg, der wie wir souverän den Klassenerhalt geschafft hat, gelang uns zum Abschluss der Saison leider kein Sieg mehr. Allerdings kann man mit der Punkteausbeute von 28 Zählern und mit Platz vier hoch zufrieden sein.
Gegen die HGN mussten wir auf Rülle (verletzt und hoffentlich zur neuen Saison wieder fit) und Laubo (wJB) verzichten. Kapitän Seschius kam wegen des mJB-Spiels erst 25 Minuten vor Spielbeginn auf den Sportplatz, machte sich zwar ausreichend warm und durfte von Beginn an ran, doch fand er sich breits nach fünf gespielten Minuten auf der Auswechselbank mit einer zehnminütigen Zeitstrafe wieder. Wir vermuten, die Gelbe Karte wegen einer angeblichen Unsportlichkeit, war eine Fehlentscheidung.
Im Platzregen zu Beginn des Spiels erarbeiteten wir uns einige Chancen. Als es allerdings aufhörte zu regnen, kamen die Hausherren auf und legten promt mit zwei Treffern vor. Lars verkürzte per Eckennachschuss auf 2:1. Auch auf den HGN-Treffer zum 3:1 hatte Lars die richtige Antwort parat und so gingen wir mit einem knappen 2:3 Rückstand in die Pause. Nach der Halbzeit glich Joschka die Partie aus und unser Ziegenhuber sorgte gar für den 4:3 Führungstreffer. In einer hektischen Schlussphase mit etlichen Zeitstrafen auf beiden Seiten, fälschten wir kurz vor Ende eine Flanke unglücklich mit dem Fuß ins eigene Tor ab. So trennten wir uns von Nürnberg mit einem gerechten 4:4, wobei wir einige Konterchancen zum Sieg liegen gelassen haben.

Trotzdem war es eine tolle Saison. Wir bedanken uns beim Trainerteam, allen Fans und Sponsoren für eure Unterstützung!

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Freitag, 3. Juni 2016

Nanu, was war denn da los?

Der stärkste Bär im Tor? Ja, denn Seschius nimmt immer nur am Training teil, wenn auch 2 Keeper am Start sind. Da sich zu Beginn des Trainings nur ein TW auf dem Spielfeld befand, erklärte sich der Hubi bereit die Schienen anzuziehen. So schlecht stellte er sich gar nicht an und der Kapitän war am Ende des Trainings auch glücklich. Wer es nicht glauben kann:


Wir haben dieses Wochenende spielfrei. Nächsten Sonntag bestreiten wir dann unser letztes Saisonspiel in Nürnberg.

Bis dahin eine schöne Woche

Auf die Roten

Eure 1. Herren

Mittwoch, 1. Juni 2016

Neuzugang

HCL-Herren rüsten auf - erster Neuzugang für die neue Saison steht fest
Die aktuelle Feldsaison ist zwar noch nicht abgeschlossen, dennoch arbeiten die HCL-Verantwortlichen bereits fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Nachdem in dieser Feldrückrunde mit Max Binder (16 Jahre), Marc Meyer (17), Lukas Lindenthal (17), Niklas Hachtel (19) und Max Bachmann (22) bereits fünf Spieler für die Bundesligaherren debütierten und einige Spielminuten sammelten, muss nach Meinung des sportlichen Leiters und Herrentrainers Daniel Weißer der Kader für die nächste Saison "noch breiter aufgestellt" werden. Zunächst hofft Weißer auf die Rückkehr der Langzeitverletzten David Hanel, Marcel Stumpp und Lukas Schurig. "Wenn Körper und Wille der Jungs mitmachen, können sie unser Niveau nach oben heben" ist sich Weißer sicher. "Um auch in der nächsten Saison in der Bundesliga bestehen zu können, muss im Herbst ein Kader von 25 bundesligatauglichen Feldspieler in die Vorbereitung starten. Zeitgleich müssen weitere talentierte Youngsters an das Bundesliganiveau herangeführt werden", gibt Weißer die Marschrichtung vor.
Durch das Verletzungspech von Eckenspezialist Michael Josek und seinem designierten Nachfolger Lukas Schurig, fehlte den Rothemden ein treffsicherer Eckenschütze, weshalb in der laufenden Rückrunde aus 35 Strafecken nur drei Tore resultierten. "Mit einer Eckenquote unter 10% steigt man normalerweise ab", weiß Weißer die Standardschwäche einzuschätzen.
Mit Thomas Häuser (27 Jahre) konnten die HCL-Verantwortlichen nun einen weiteren Spezialisten für Strafecken verpflichten. Der ehemalige Jugendnationalspieler Häuser, der seit einem Jahr als Spielertrainer beim Mannheimer HC II aktiv ist, möchte es noch einmal wissen und als Spieler höherklassig auf Punktejagt gehen. "Tommy" durchlief die Jugendabteilung vom HTC Stuttgart in Degerloch und spielte bis 2014 für die "Blauen" in der Bundesliga. Der erfahrene Häuser ist mit seinem starken Strafeckenschuss eine echte Verstärkung für den HCL. "Ich bin sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, Tommy für unseren Club zu begeistern. Als Team können wir uns mit seiner externen Erfahrung weiterentwickeln", freut sich Weißer über seine neue Option im Abwehrverbund.
Häuser selbst freut sich bereits auf die neue Herausforderung: "Da es mich beruflich in die Nähe von Ludwigsburg verschlägt und ich nochmal selbst aktiv Hockey spielen möchte, bietet sich der HCL ideal hierfür an! Ich bin motiviert und hoffe dem HCL helfen zu können".
Weißer möchte den Kader außerdem mit einem durchschlagskräftigen Stürmer erweitern.

Montag, 30. Mai 2016

6 Punkte Wochenende


Am vergangenen Wochenende schafften wir endlich das, was uns bisher noch nicht gelungen war: Nämlich ein 6 Punkte Wochenende in der 2. Bundesliga Feld. Dabei war es ein hartes Stück Arbeit und etwas Glück war auch mit dabei.
Am Samstag  kam es zum erwartet engen Spiel gegen die Zehlendorfer Wespen. Wir starteten gut in die Partie und belohnten uns nach 9 Minuten mit dem 1:0 durch unseren Segler Hannes. Dabei flankte er von der rechten Grundauslinie vor das Tor, wo ein Berliner den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Daraufhin sahen die Zuschauer bis zur Halbzeit ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen kleinen Fouls, vielen Zeitstrafen und viel Hektik. Chancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Erst kurz vor der Halbzeit bekamen die Gäste eine kurze Ecke zugesprochen, die als verunglückte Variante leider doch irgendwie den Weg zum 1:1 ins Tor fand. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie deutlich besser. Wir hatten uns auch einiges vorgenommen: Weniger mit den beiden Unparteiischen zu diskutieren und wieder mehr über außen zu spielen. Und das zeigte Wirkung: Ein einfacher Doppelpass über rechts hebelte die Abwehr aus, die folgende Flanke stoppte Nils Scheune für unseren Torjäger Ilti gekonnt vor, der zur 2:1 Führung einnetzte. Diese Führung hielt bis 8 Minuten vor Schluss, dann kamen die Wespen doch noch zum 2:2 Ausgleich und hatten sogar kurz darauf noch die Chance auf den Siegtreffer, doch Max Raabe Bachmann rettete noch vor der Linie für den bereits geschlagenen Leo. Als sich dann Sekunden vor Ende alle schon auf eine Punkteteilung einstellten, passierte Verrücktes. 15 Sekunden vor Ende erhielten wir eine Zeitstrafe und die Gäste waren im Ballbesitz. Sie wollten natürlich noch den Siegtreffer erzielen. Doch schon beim ersten Abspiel eroberte sich Kebi den Ball steckte durch auf Scheune, der den Fuß des Abwehrspielers fand und eine Ecke herausholte. Joschka traf bei der anschließenden Ecke nur den Pfosten doch der Ball prallte genau vor Scheunes Füße, der keine Mühe mehr hatte den Ball im Gehäuse unter zu bringen. Die Freude natürlich war riesig, wenn man mit der Schlusssecke den entscheidenden Treffer erzielt. Wer sich gut erinnern kann, weiß dass Ähnliches schon einmal geschehen ist. Im 1. Saisonspiel gegen Frankfurt erzielten wir auch per Schlusssecke den Siegtreffer.


Einen Tag später wollten wir das erste 6 Punkte Wochenende gegen den SC Charlottenburg perfekt machen. Dementsprechend hochmotiviert gingen wir in die Partie. Das aggresiver Pressing wurde prompt durch das Tor von Rülle belohnt. Die Gäste agierten über weite Strecken des Spiels mit Schlenzbällen, mit denen wir usnere Probleme hatten. So kamen die Berliner besser ins Spiel und verdienten sich den Ausgleich zum 1:1 per Strafecke. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach der Pause sorgte Ilti schnell für die erneute Führung, die jedoch der SCC 10 Minuten später wieder egalisierte. Mitte der 2. Halbzeit war es wieder Ilti der frei vor dem TW auftachte und eiskalt zur 3:2 Führung vollendete. Die Gäste zeigten sich jedoch nicht geschockt und kämpften bis zum Ende, um den Abstieg doch noch irgendiwe zu verhindern. Die Konsequenz war der erneute Ausgleich zum 3:3. Jetzt ging es Schlag auf Schlag: Nur Sekunden nach dem Ausgleich bekamen wir einen 7-Meter zugesprochen (Fuß auf der Linie), den Kapitän Seschius sicher verwandelte. Daraufhin nahmen die Gäste ihren Torwart runter, was unseren pfeilschnellen Stürmern in die Karten spielte. Ein Konter brachte die endgültige Entscheidung. Den Ball einfach ins leere Tor zu schieben, wäre wohl zu einfach und keine Herausforderung für unseren Torjäger Ilti gewesen. Sein 19. Saisontor war ein ganz besonders Schönes. Aus spitzem Winkel nahm er den Ball "Volley" und donnerte ihn in den linken Winkel, wo der Ball mit Hilfe des Pfostens den Weg über die Linie fand. Für den Schlusspunkt sorgte Segler, der im Kreis frei gespielt wurde und per "Aggi" erfolgreich zum 6:3 abschloss. Im Großen und Ganzen waren das 2 Spiele auf niedrigem Bundesliganiveau, jedoch können wir stolz sein mit den 6 Punkten jetzt insgesamt 27 Punkte auf dem Konto zu haben.
Tore: 4x Ilti, 2 Segler, 1 Rülle, 1 Seschius, 1x Scheune

Nach dem Spiel ging es dann noch zum gemütlichen Ausklang auf die Brautage, wo uns Steffi Knecht (vorne links im Bild) auf ein paar Kaltgetränke einlud. Vielen vielen Dank nochmal dafür. Sie freut sich auf jeden weiteren HCL Besucher bei Ihrem Brauhaus Stand.


Das waren schon die letzteb Heimspiele der Saison. Wir hoffen, dass in dieser Saison einige gute Spiele am Fuchshof zu sehen waren und dass wir euch mit bisher 27 Punkten auch etwas zurück geben konnten. Wir bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung und freuen uns dann in der Rückrunde im September wieder mit euch gemeinsam auf Punktejagd zu gehen.

In 2 Wochen bestreiten wir noch unser letztes Saisonspiel in Nürnberg.

Eure 1. Herren

Freitag, 27. Mai 2016

Die letzten beiden Heimspiele

Endlich wieder Heimspiele am Fuchshof. Nach der bitteren Niederlage in Frankenthal, wollen wir zu Hause den Klassenerhalt nun auch rechnerisch klar machen. Am Samstag treffen wir um 16 Uhr auf die, mit vielen asiatischen Spielern gespickten Wespen, aus Zehlendorf. Im Hinspiel trennten wir uns noch mit einem Remis, diesmal soll ein 3er her. Am Sonntag gastiert dann der stark abstiegsbedrohte Club vom SC Charlottenburg bei uns auf der Anlage. Der Ball rollt hier ab 13 Uhr. Efreulicher Weise können wir wieder aus dem Vollen schöpfen, unsere Verletzten sind wieder genesen und einsatzbereit. Es können also wieder spektakuläre Spiele beobachtet werden. Der Grill ist an, Kaltgetränke werden ausgeschenkt, es gibt wie immer eine Verlosung für die Kids, am Sonntag gibt es eine Verlosung unter allen Dauerkartenbesitzern und eine Überraschung für die weiblichen Fans. Kommt vorbei und unterstütz uns und macht die Bude wieder voll. Wir freuen uns auf euch.

ACHTUNG: Am Sonntag werden einige Wege zum Hockeyplatz wegen des Triathlons gesperrt sein. Deshalb plant etwas mehr Zeit ein oder kommt mit dem Fahrrad.

Samstag 28.05.16
16:00 Uhr  HCL - Zehlendorfer Wespen

Sonntag 29.05.16
13:00 Uhr HCL - SC Charlottenburg