Donnerstag, 24. Mai 2018

Heimspiel gegen Frankenthal

Am Samstag 26.05.2018 um 16 Uhr bestreiten wir unser nächstes Heimspiel am Fuchshof. Zu Gast ist der Tabellennachbar TG Frankenthal. Mit einem Sieg können wir einen riesen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Kommt also alle vorbei und feuert uns an. Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Es wird gegrillt und gibt leckere Kaltgetränke. Die Kids können bei der Halbzeitverlosung wieder tolle Preise gewinnen. Wir freuen uns auf eine Hitzeschlacht bei 30 Grad mit vielen Zuschauern.


Eure 1. Herren

Sonntag, 20. Mai 2018

Derbysieger Derbysieger Hey, Hey...

... hörte man nach dem Spiel bis nach Oßweil rein. Wir bezwangen die Stuttgarter Kickers, in einem spannenden Spiel und neuen roten Hosen, mit 5:3 und revanchierten uns für die Hinspielniederlage. Die Zuschauer sahen ein faires Derby mit vielen Kreisszenen.
Dabei lief für uns am Anfang gar nicht rund. Gleich die erste Chance der Blauen fand den Weg in unser Gehäuse. Ein harmloser Aggischrubber von der Grundlinie wurde unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Die Unsicherheit war uns nun anzumerken und die Kickers nutzten dies aus. Aus einer kurzen Ecke entstand ein 7-Meter. Der Schütze zeigte Nerven und setzte das Ding zwei Meter über den Kasten. Ein Weckruf genau zum richtigen Zeitpunkt. Im direkten Gegenzug traf Schuri eine kurze Ecke zum 1:1. Bis zur Halbtzeitpause entwickelte sich ein Derby auf Augenhöhe mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten, jedoch ohne Torerfolg. Nach der Pause nahm das Spiel an Fahrt auf. Auf Iltis Eckennachschusstreffer (2:1) folgte ein Solo des Gästestürmers zum 2:2
Die Schlussphase hatte es noch einmal in sich. Scheune fasste sich ein Herz, ließ drei Leute stehen und erzielte mit einem Beinschuss die erneute Führung. Als dann Ilti zwei Minuten vor Schluss das 4:2 markierte, sah alles nach ruhigen letzten Minuten aus. Doch die Kickers kamen noch einmal ran. Eine kurze Ecke zum 4:3 sorgte für Spannung. Die Gäste nahmen den Torwart raus und spielten in Überzahl. Statt eines möglichen Ausgleichs erzielte Hubi, nach einem Solo über den halben Platz, das 5:3.
Ein, am Ende, verdienter Derbysieg. Wäre jedoch der 7-Meter in der Anfangsphase rein gegangen, hätte das Spiel wohl einen anderen Verlauf genommen. Wir können uns nun etwas von den Abstiegsrängen absetzen, für den sicheren Klassenerhalt fehlen jedoch noch ein bis zwei Siege.
Wir bedanken uns bei den 400 Zuschauern für eine klasse Stimmung. Gerne gegen Frankenthal wieder.

An Pfingsten haben wir nun Pause ehe es am 26.05. mit dem nächsten Heimspiel weiter geht.
Bis dahin schöne Feiertage.



Eure 1. Herren




Donnerstag, 10. Mai 2018

Derbytime

Am Samstag, 12. Mai um 16 Uhr kommt es zum Highlight der Saison. Die Stuttgarter Kicker sind bei uns am Fuchshof zu Gast. Wir wollen uns für die Hinspielniederlage revanchieren und gehen mit breiter Brust und hochmotiviert in die Partie. Wir brauchen mal wieder Eure Unterstützung, wenn wir die 3 Punkte hier behalten wollen. Zieht euch weinrot an und kommt zum Fuchshof. Es gibt mal wieder leckere Kaltgetränke, Fleisch und Würstchen vom Grill und eine Verlosung für die Kids.

Ein Kommen lohnt sich.

Eure
1. Herren

Wichtige 3 Punkte im Gepäck

Am Sonntag Nachmittag konnten wir mit 3 Punkten aus den beiden Berlinspielen die Heimreise antreten. Am Samstag unterlagen wir unglücklich den Wespen mit 2:3, am Sonntag belohnten wir uns endlich für den Aufwand und besiegten Charlottenburg hoch verdient mit 5:1.

Das Spiel begann mit einigen guten Chancen für uns. Ilti scheiterte im ersten Viertel am Pfosten und einige Male fehlte uns vor dem Tor etwas das Glück und deshalb endete das erste Viertel torlos. Mit der ersten nennenswerten Aktion der Wespen erspielten sie sich eine kurze Ecke, die auf der Linie mit dem Körper abgewehrt wurde. Durch den fälligen 7-Meter stand es 1:0 für die Gastgeber. Die richtige Antwort hatte Hubi parat. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging es ganz schnell: Hubi spielte einen Doppelpass mit Ilti und vollendete anschließend eiskalt zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Spielstand gingen wir ins letzte Viertel. Das Spiel blieb weiter spannend. Durch die Zeitstrafen auf beiden Seiten, ist war das Spiel etwas hektisch und zerfahren. Das glücklichere Ende hatten die Wespen: Mit 2 "reingeschlagenen" Bällen entschieden sie die Partie. In beiden Fällen vollendete ein Berliner freistehend vor dem Torwart. Ein Doppelschlag der den Spielverlauf etwas auf den Kopf stellte. Auch Rülles 2:3 Anschlusstreffer per Volleynachschuss änderte am Ausgang der Partie nichts mehr. Viel gearbeitet und investiert un am Ende mal wieder nicht belohnt worden.
Das sollte sich jedoch einen Tag später ändern.
Wir wussten genau, dass das Spiel gegen SCC von größerer Bedeutung war und deshalb war es umso wichtiger, dass wir die Köpfe schnell wieder frei bekamen. Einige von uns besuchten am Abend noch das Brandenburger Tor, andere wiederum erholten sich im Hotel bei Sportstudio oder Schlag den Hensler.
Die Köpfe waren frei und wir waren heiß auf das Spiel. Marc Meyer und Malte Nübel sind extra für das Spiel eingeflogen. Es stimmte an diesem Tag alles. Chancenverwertung, Abwehrverhalten, Einsatz und Teamplay waren ausschlaggebend für den Sieg. Nachdem das erste Viertel mal wieder torlos endete, stellten wir von Raum auf Manndeckung um. Dies zeigte Wirkung. Rülle schnappte sich den Ball und bediente mustergültig den bereitstehenden Marge. Eine Koproduktion aus dem Hinspiel bescherte die 1:0 Führung. Nur einige Augenblicke später, gab es nach einem Stockfoul folgerichtig 7-Meter. Vorausgegangen war ein Doppelpass zwischen Rülle und Will. Diesen vollstreckte Kapitän Seschius eiskalt rechts unten. Nach der Pause machten wir den Sack endgültig zu. Ein schöner Angriff über links sorgte für das 3:0. Luki spielte Marc gut frei, der Marge am langen Pfosten fand. Das zwischenzeitliche 3:1 konterte Luki mit einem Eckennachschuss zum 4:1. Den Schlusspunkt setzte Ilti mit einem Traumtor und beendete somit seine Minikrise. Ein weiter Schlenzball über den ganzen Platz nahm Ilti über dem Kopf Volley. Der Ball landete im rechten Winkel. Ein starker Schlusspunkt nach einer starken mannschaftlichen Leistung.
So konnten wir mit 3 Zählern im Gepäck die Heimreise antreten.

Am kommenden Samstag im Derby wollen wir an diese Leistung anknüpfen und die 3 Punkte am Fuchshof behalten.

Eure 1. Herren

Montag, 30. April 2018

Nur Remis zum Rückrundenauftakt

Trotz zahlreicher Torchancen kamen wir am ende gegen den Limburger HC nicht über ein 0:0 hinaus.
Von Anfang an waren wir die spielerisch überlegene Mannschaft. Wir hatten das Spiel eigentlich über die gesamten 60 Minuten im Griff. Limburg verteidigte gut und hatte im gesamten Spielverlauf eine kurze Ecke und eine nennenswerte Torchance. Sie agierten lediglich mit langen Schlenzbällen, auf die wir uns jedoch genau eingestellt hatten und für uns somit kein Problem darstellten.. Nach fünf Minuten hatte Ilti schon die Führung auf dem Schläger, doch der, an diesem Tag glänzend aufgelegte, Gästekeeper, erwischte einen guten Tag und sorgte dafür, dass es mit einem 0:0 in die Viertelpause ging. Nach einer kurzen Verschnaufpause holte Jones die einzige Ecke des Tages für uns heraus. Die Reingabe missglückte und über Umwege landete der Ball bei Will, der einen gegnerischen Spieler auf der Linie traf. Statt des 7-Meters ließ der Unparteiische Vorteil laufen, etwas überrascht, trafen wir anschließend das leere Tor nicht. Das hätte die Führung sein müssen. So stand es zur Halbzeit weiterhin 0:0. Die zweite Hälfte begann mit einer doppelten Überzahl, die wir leider nicht nutzen konnten, da die Gäste dies sehr gut verteidigten. Es folgten weitere Torchancen im Minutentakt. Erst scheiterte Malte mehrmals am Keeper, dann verfehlte Hubi nur knapp und zu guter Letzt wurde Scheunes Schuss gerade noch so abgeblockt. Auch unser Powerplay in der Schlussphase führte zu keinem Treffer mehr und es blieb beim schmeichelhaften Punkt für die Gäste. Am Ende sind wir selber Schuld, das Feld nicht als Gewinner verlassen zu haben. Ab dem letzten Viertel spielten wir unsere Konter und Kreiszenen einfach nicht sauber zu Ende. Außerdem fehlte uns an diesem Tag der Wille und der Torriecher.
Ein Punkt ist jedoch besser als keiner. Wir müssen weiter arbeiten und kommendes Wochenende in Berlin punkten.

Eure
1. Herren

Donnerstag, 26. April 2018

Heimauftakt

Am Samstag 28.04.18 um 16 Uhr geht es endlich los. Zum Rückrundenauftakt treffen wir zu Hause am Fuchshof auf den Tabellenletzten Limburger HC. Ein sehr unangenehmer und kämpferischer Gegner. Das Hinspiel endete in Limburg 3:3. Wir sind also gewarnt. Mit einem Sieg können wir uns etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt schaffen, bei einer Niederlage ist Limburg punktgleich mit uns. Coach Danse nennt dies ein sechs-Punkte-Spiel, bei dem wir alles raushauen müssen. Wir hoffen deshalb wieder auf zahlreiche Unterstützung unsere Fans. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, denn es gibt  leckeres vom Grill, Kaffe & Kuchen und Kaltgetränke.
Bereits um 14 Uhr empfangen unsere Damen den FT Freiburg. Ein Kommen lohnt sich also.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Wochenende

Eure 1. Herren

Samstag, 21. April 2018

Neuzugang aus den USA

Unser erster und einziger Neuzugang in dieser Saison kommt aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Sein Name ist William Holt und er ist seit Ostern bei uns. William ist 28 Jahre und US Nationalspieler. Wir haben ihn letzte Saison beim Länderspiel am Fuchshof gescoutet. Seine Klasse stellte er in der Vorbereitung schon mehrmals unter Beweis. Gleich in seinem ersten Spiel für uns erzielte er seine erste Bude. Will ist nicht nur ein sehr guter Hockeyspieler, sondern er passt mit seiner Persönlichkeit perfekt in unser Team. Wir hoffen, dass er nicht nur unser Englisch etwas auf vordermann bringen kann und uns im Kampf um den Klassenerhalt weiterhilft. Wir freuen uns auf seine Buden.

Eure
1. Herren

Generalprobe geglückt

Ein gelungener Abschluss der Vorbereitung. In einem abschließenden Test konnten wir gegen die Stuttgarter Kickers mit 4:3 gewinnen. Nach einer 3:0 Führung machten wir es noch einmal spannend und ließen die Gäste mit drei Tore gleichziehen. Kurz vor Ende erzielte Schuri den 4:3 Endstand per Strafecke. Eine intensive Vorbereitung mit Höhen und Tiefen neigt sich dem Ende zu. Wir haben jetzt noch eine Woche, um uns auf Partie gegen Limburg vorzubereiten. Wir freuen uns, dass es jetzt bald losgeht und werden alles dafür tun den Klassenerhalt zu erreichen.

Zwei Dämpfer erreichten uns Mitte dieser Woche: Joschka muste nach seiner Schulterverletzung im Spiel gegen HG Nürnberg doch operiert werden und Toni verletzte sich beim Krafttraining am Schienbein und wurde genäht. Beide fehlen uns in den kommenden Wochen. Außerdem ist Sosch noch nicht spielbereit. Dafür hat Dave seine Knieverletzung auskuriert und steht uns wieder zur Verfügung. Allen Verletzten wünschen wir gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Eure
1. Herren

Freitag, 20. April 2018

Vorbereitung

Die Testspiele im Westen liefen überraschend gut. Nach einer langen Fahrt am Freitag nach Düsseldorf besiegten wir den DSD am Abend mit 3:2. Am nächsten Morgen spielten wir 1:1 gegen SW Köln und bevor es auf die lange Theke ging zeigten wir unsere beste Leistung der Vorbereitung gegen SW Neuss und gewannen souverän mit 2:0. Eine Woche später bestritten wir die nächsten Testspiele bei den Stuttgarter Kickers. Dort spielten wir gegen HG Nürnberg und Frankfurt 80. Die HGN bescherte uns eine 7:1 Klatsche und holte uns auf den Boden der Tatsachen zurück. Die richtige Reaktion zeigten wir dann im Spiel gegen den Tabellenzweiten unserer Liga und mussten erst Sekunden vor Ende gegen F80 den 2:2 Augleichstreffer hinnehmen. Am Sonntag schlossen wir das Wochenende erfolgreich mit einem 5:3 Sieg gegen RW Wettingen ab. Kommendes Wochenende bestreiten unser letztes Vorbereitungsspiel auf heimischer Anlage gegen die Kickers, ehe es dann eine Woche später in die Rückrunde geht.

DSD - HCL 2:3
SWK - HCL 1:1
SWN - HCL 0:2

HGN - HCL 7:1
F80 - HCL 2:2
RWW-HCL 3:5

Samstag 21.04.18   14:00 Uhr

HCL - Kickers

Samstag 28.04.18  16:00 Uhr

HCL - Limburg

Eure 1. Herren

Dienstag, 27. März 2018

Testspielergebnisse

Gegen den Dürkheimer HC konnten wir leider noch nicht in Vollbesetzung auflaufen. Einige befinden sich noch im Urlaub, Andere fehlten verletzungsbedingt. Wir hoffen in den nächstesn Wochen wieder auf alle zurückgreifen zu können. Über Ostern haben wir frei und dann geht es bei hoffentlich angenehmeren Temperaturen richtig los.

HCL - DHC  1:1
HCL - DHC  2:3


Eure 1. Herren

Freitag, 23. März 2018

Erster Testspielsieg

Nach langen Überlegungen und dreißigminütigem Schneeschippen haben wir uns dann doch dazu entschlossen gegen St. Petersburg anzutreten. Trotz eines 2:0 Rückstands haben wir das Spiel am Ende mit 4:2 für uns entschieden. Die Tore erzielten: 2x Luki, Matze und Ilti

Am Sonntag 25.03.18 geht es schon mit den nächsten Spielen am Fuchshof weiter. Dort erwarten wir die Gäste aus Dürkheim.
Anpfiff 1. Spiel: 12:30 Uhr
Anpfiff 2. Spiel: 15:00 Uhr

Eure 1. Herren

Donnerstag, 22. März 2018

Vorbereitung

Seit einigen Wochen bereiten wir uns im athletischen Bereich auf die Feldrückrunde vor. Mit unserem neuen athletik Coach Jens sind wir regelmäßig im Kraftraum. Diese Woche starteten wir endlich wieder mit dem Stocktraining. Trotz Schnee und eisigen Temperaturen gewöhnten wir uns langsam wieder an die neuen Schläger und den Kunstrasen. Zwar mussten schon einige Bälle und Schläger dran glauben, dennoch ist es schön wieder auf dem Platz zu stehen. Am Donnerstag 22.03.2018 um 19:45 Uhr bestreiten wir zum "Reinkommen" unser erstes Testspiel auf eigener Anlage. Zu Gast sind die Spieler von St. Petersburg, die mit Sicherheit weniger Probleme mit den Temperaturen haben werden als wir. Zuschauer sind gerne willkommen, aber warm anziehen nicht vergessen.

Eure
1. Herren

Mittwoch, 24. Januar 2018

Abstieg besiegelt

Nach hartem Kampf gegen den Mannheimer HC mussten wir uns dem deutschen Feldhockeymeister am Ende mit 9:3 geschlagen geben und konnten somit den Abstieg nicht mehr abwenden.
Lange haben wir das Spiel offen gehalten. Erst nach 20 Minuten gingen die Gastgeber in Front. Zuvor hatten wir jedoch mehrmals die Führung auf dem Schläger. Rülle verfehlte knapp das Tor, eine Ecke konnte nicht verwertet werden und einige 1gegen1 Situationen konnte der Mannheimer Torwart abwehren. Die Mannheimer Tore entsprangen durch individuelle Fehler, die man in so einem Match nicht machen darf. Nach dem Führungstreffer hatten wir einen freien Schuss vom Kreisrand, statt des Ausgleichs erzielten die Gastgeber im direkten gegenzug den zweiten Treffer. Die Fehler häuften sich und das nutzten die Kurpfälzer eiskalt aus. Bis auf 4:0 zogen sie davon, ehe Rülle per Schlussecke noch den 1:4 Anschlusstreffer markierte. Binnen fünf Minuten schenkten wir den Mannheimern den Sieg. Nach der Pause setzten wir alles auf eine Karte und spielten mit einem Feldspieler mehr. Der Mut wurde belohnt. Zwar erzielte Mannheim das 5:1, doch Luki und Ilti verkürzten mit einem Doppelschlag auf 3:5 und machten das Spiel wieder Spannend. Mit einer völlig übertriebenen Zeitstrafe nahmen uns die Unparteiischen die letzte Hoffnung auf den Sieg. Mit dem 6:3 sorgten die Gastgeber für die Entscheidung. Am Ende spielten die Favoriten das Spiel clever zu Ende und schraubten das Ergebnis auf 9:3 in die Höhe. Schlussendlich  verdient aber 2-3 Tore zu hoch.
Natürlich sind wir alle sehr enttäuscht den Weg in die 2. Liga antreten zu müssen. Letztendlich auch nicht ganz unverdient. Wir haben im Laufe der Saison zu viele hochkarätige Torchancen liegen gelassen und hinten nicht konsequent genug verteidigt. Unsere Eckenquote war auch nicht erstliga reif und am Ende hat auch in den entscheidenden Spielen etwas das Glück gefehlt, welches wir letzte Saison hatten. Dazu kamen Verletzungen einiger Stammkräft.e Wir analysieren die Fehler und hoffen, dass wir nächstes Jahr den direkten Wiederaufstieg realisieren können.
Wir werden nun etwas Pause machen und uns dann für die Feldrückrunde vorbereiten, um dort den Klassenerhalt möglichst schnell unter Dach und Fach zu bringen.

An dieser Stelle wollen wir uns bei unseren Sponsoren, Trainerteam, Vroni und Gaby bedanken für die Unterstützung bedanken!
Der größte Dank geht an Euch Fans, dass Ihr jedes Heimspiel zu einem Hexenkessel gemacht habt. Es ist für uns eine Ehre gewesen, vor so einer Kulisse spielen zu dürfen. Und natürlich Danke an alle treuen Auswärtsfans für den Aufwand und Unterstützung bei den Auswärtsspielen.

Wir hoffen, dass wir im Feld und dann wieder in der Halle auf Euch zählen können!

Eure
1. Herrren

Donnerstag, 18. Januar 2018

1 Sieg, 1 Niederlage

Am Wochenende mussten wir uns mit 3 Punkten aus den beiden Heimspielen zufrieden geben. Am Samstag besiegten wir den Aufsteiger aus Frankfurt mit 6:4, am Sonntag unterlagen wir frischen Nürnbergern mit 3:8.

Wir wussten was alles auf dem Spiel steht und begannen wie die Feuerwehr gegen F80. In der Anfangsphase durften alle mal aufs Tor schießen, doch entweder war der Pfosten oder der Frankfurter Torwart im Weg. Erst per 7- Meter versenkte Hubi den Ball zum 1:0 im Netz. Mit einem Doppelschlag aus dem Nichts drehten die Gäste binnen weniger Minuten die Partie. Wir blieben ruhig und gingen dann ebenfalls mit einem Doppelschlag wieder in Führung. Rülle per Ecke und Dave nach einer schönen Kombination sorgten für den 3:2 Halbzeitstand. Auch in der zweiten Hälfte hielten wir das Tempo hoch und erzielten nun endlich auch die Tore. Matze Schurig gekonnt aus der Drehung und erneut Hubi per 7-Meter schraubten das Ergebnis auf 5:2 in die Höhe. So blieb es bis zwei Minuten vor dem Ende. Frankfurt brachte einen zusätzlichen Feldspieler und kam tatsächlich noch auf 5:4 ran, doch Ilti sorgte Sekunden vor der Schlusssirene für die Entscheidung. Ein enorm wichtiger Sieg.
Mit einem Sieg, einen Tag später, gegen Nürnberg hätten wir einen riesen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Nürnberger, die am Tag zuvor spielfrei hatten und somit deutlicher frischer waren, gingen früh in Führung. Zwar konnte Hubi per 7-Meter ausgleichen, doch die Gäste machten uns vor wie man Konter sauber zu Ende spielt. Meistens fehlte uns im letzten Pass die nötige Präzision oder auch die Coolness vor dem Tor. Ganz anders die Gäste, die noch in der ersten Hälfte das Ergebnis auf 5:1 stellten. Ilti verkürzte vor der Pause noch auf 2:5. Nach der Halbzeit sorgten die Gäste mit zwei frühen Toren für die Entscheidung. Da half uns auch Jones Treffer zum 3:7 nicht mehr weiter. Zwar spielten wir die letzten 20 Minuten in Überzahl, dennoch gelang es uns nicht mehr den Torwart zu überwinden. Drei Pfostenschüsse und der glänzend aufgelegte Keeper verhinderten ein engeres Ergebnis. Den Schlusspunkt setzten die Nürnberger mit einem Schuss aufs leere Tor. Am Ende müssen wir uns mit nur drei Punkten in die neue Woche verabschieden. Unser Manko: Chancenverwertung zieht sich leider schon durch die ganze Saison. 33 Treffer aus 9 Spielen sind einfach zu wenig.
Nun müssen wir am Sonntag in Mannheim dreifach Punkten und auf einen Patzer des MSC gegen den TSV Mannheim hoffen. Auch wenn die Lage aussichtslos scheint, wir geben nicht auf und kämpfen bis zum Ende.

Wir freuen uns über Unterstützung am Sonntag um 12 Uhr beim Mannheimer HC, um das Unmögliche möglich zu machen.



Eure
1. Herren

Donnerstag, 11. Januar 2018

Letzten Heimspiele

In unseren letzten beiden Heimspielen am kommenden Wochenende geht es um alles. Am Samstag treffen wir um 18:00 Uhr auf den Aufsteiger Frankfurt 80 und am Sonntag gastiert um 13:00 der Nürnberger HTC in der Alleenhalle. In den Hinspielen unterlagen wir beiden Gegner deutlich. Dies soll sich nun ändern. Um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben, müssen Siege her, am besten zwei. Dafür brauchen wir ein letztes Mal Eure Unterstützung. Kommt vorbei und macht die Alleenhalle wiede rzu einem Hexenkessel. Wir freuen uns drauf.

Am Dienstag ist un sbereits die Generalprobe geglückt. Gegen die Nationalmannschaft Portugals gewannen wir mit 8:5.




Bis Samstag

Eure 1. Herren

Mittwoch, 10. Januar 2018

Einen wichtigen Zähler

Am Samstag Abend mussten wir uns nach starkem Kampf leider knapp dem Tabellenführer geschlagen geben, einen Tag später holten wir einen überlebenswichtigen Zähler gegen den direkten Konkurrenten aus München.
Gegen den Favoriten TSV Mannheim starteten wir sehr gut in die Partie. Vor ausverkauftem Haus erzielte Hubi nach nur fünf Minuten die 1:0 Führung per Strafecke. Daraufhin kamen die Gäste besser ins Spiel und zu den ersten Chancen. Erst Mitte der ersten Halbzeit fanden sie Lücken in unserer Defensive. Mit zwei tiefen pässen direkt vor unser Tor drehten die Mannheimer das Spiel. Mit 2:1 ging es dann in die Pause, da sich beide Keeper bis zur Halbzeitsirene mit glänzenden Paraden auszeichnen konnten.
Der zweite Teil begann ähnlich wie der erste. Wir verteidigten gut und erzielten vorne einen Treffer. Den Slice durch die Mitte konnte Ilti per Direktabnahme im Tor unterbringen. Wir hielten weiter wacker dagegen, erst als wir eine Zeistrafe hinnehmen mussten, kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und erzielten in Überzahl die erneute Führung. Da wir unsere Ecken nicht im Tor unter brachten, blieb es bis kurz vor dem Ende beim 2:3. Dann nahmen wir den Torwart raus und warfen alles nach vorne. Leider ohne Erfolg, am Ende mussten wir sogar noch den Treffer zum 2:4 hinnehmen.
Eine kämpferische Leistung, die uns leider keinen Punkt einbrachte. Ganz unverdient wäre der Zähler jedenfalls nicht gewesen.

Einen Tag späer kam es dann zum Showdown in München. Eine Niederlage und wir wären so gut wie sicher abgestiegen.
Etwas nervös starteten wir deshalb in die Partie und das bestraften die Gastgeber doppelt. Ein satter Schuss vom Kreisrand und eine Strafecke sorgten für einen frühen 2:0 Rückstand. Die richtige Antwort hatte daraufhin Joschka parat. Auf Zuspiel von Rülle blieb er vor dem Tor cool und markierte den 2:1 Anschlusstreffer. Die Wichtigkeit dieses Spiels war beiden Teams anzumerken. Viele Fehler und viele Fouls schlichen sich ein. Deshalb kam es lediglich durch Standardsituationen zu Torchancen. Wir nutzten unsere vier Ecken in Halbzeit eins nicht und der MSC erhöhte noch vor der Pause durch einen 7-Meter auf 3:1.
Im zweiten Spielabschnitt hatten wir nun also wirklich nichts mehr zu verlieren. Wir spielten nun deutlich mutiger und konsequenter nach vorne und waren die bessere Mannschaft. Einige gute Abschlussmöglichkeiten vereitelte der Münchner Schlussmann noch, bei den Standards war nun auch er machtlos. Erst traf Schuri durch eine Strafecke zum 3:2 und nur einige Augenblicke später Hubi einen 7-Meter bärenstark links ins Eck. In den letzten zehn Minuten wurde auf beiden Seiten nicht mehr zu fünft gespielt. Entweder es saßen Spieler auf der Strafbank oder wir nahmen den Torwart für einen Feldspieler runter. Die Zuschauer sahen nun eine spannende und hektische Schlussphase. Die Münchner gingen zwar wieder in Führung, doch Ilti erzielte zwei Minuten vor dem Schlusspfiff im dritten Nachsschuss  den wichtigen 4:4 Ausgleichstreffer. Dabei blieb es auch. Eine gerechte Punkteteilung, die letztendlich keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft.
Der MSC ist uns immer noch 3 Punkte voraus.
Jetzt heißt es weiter Gas geben und zu Hause am Samstag gegen Frankfurt und am Sonntag gegen Nürnberg jeweils 3 Punkte einfahren.
Wir danken allen Fans, die sich um 7:30 Uhr auf den Weg nach München gemacht, um uns zu unterstützen. Heimspiel in München!

Eure 1. Herren

Dienstag, 9. Januar 2018

Länderspiel in der Alleenhalle

Am Dienstag 09.01.18 um 20:30 Uhr spielen wir bei uns in der Halle gegen die portugisische Nationalmannschaft. Zuschauer sind gerne Willkommen und der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Eure 1.Herren

Freitag, 5. Januar 2018

Rückrundenstart

Wir hoffen, Ihr hattet alle schöne Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gekommen. Wir haben fleißig durchtrainiert und sind nun fit für die kommenden Aufgaben. Am Samstag um 18 Uhr bestreitetn wir schon unser erstes Rückrundenspiel. Zu Gast in der Alleenhalle ist der Tabellenführer TSV Mannheim. Im Hinspiel konnten wir den Favoriten etwas ärgern und waren drauf und dran einen Punkt mitzunehmen. Am Ende mussten wir uns knapp mit 4:3 geschlagen geben. Mit Eurer Unterstützung hoffen wir auf den ersten Dreier der Saison. Einen Tag später kommt es dann in München zum Showdown. Der letzte gegen den Vorletzten. Um noch realistische Chancen für den Klassenerhalt zu haben, ist dort verlieren verboten. Wer mit nach München möchte, es gibt noch freie Plätze im Fanbus. Meldet euch bei Helmut Schmidt!





Wir werden alles raushauen und bis zum Ende kämpfen

Eure
1. Herren